Törtchen

Pistazien Schnitten „Passion“

Pistazien Schnitten "Passion"

Als ich dieses Rezept entwickelte, hatte ich eine genaue Vorstellung, wie die Törtchen aussehen sollten und welche Komponenten ich einsetzen wollte. Alles lief nach Plan und ich war zufrieden. Doch als es dann an’s Aufbauen ging, kekam meine Zuversicht einen Dämpfer. Der Biskuit schien mir zu dick geraten zu sein.
Würde ich überhaupt genug Platz in der Form haben, reichte der Anteil an Pistazienmousse? Egal, wer A sagt, muss auch B sagen. Am nächsten Tag würde ich ja den Tortenring abheben und dann würden ich’s ja sehen.
Und dann kam doch noch etwas dazwischen! Nämlich der Verdacht auf einen positiven Corona Abstrich. Na super! Also erstmal alles einfrieren und abwarten …

Pistazien Schnitten "Passion"

Glücklicherweise stellte sich der Verdacht als unbegründet heraus und so konnte ich mein Werk wieder aus dem Kälteschlaf erlösen. Ich gebe es zu, ich war im ersten Moment in der Tat enttäuscht. Der Biskuit kam mir tatsächlich etwas zu dick vor 🤔 und die Farbe war nicht so intensiv wie ich es mir gewünscht hätte.
Unverdrossen machte ich mich trotzdem weiter an’s Werk und schnitt das gute Stück in tellergerechte Portionsschnitten, verzierte sie mit Maracuja Ganache und Schokoladendekor – Schon deutlich besser! 🙂 Ich fotografierte die fertig dekorierten Schnitten und nahm dann die Kuchengabel zur Hand …

Pistazien Schnitten "Passion"

Der erste Probehappen brach das Eis! Himmel, sind die lecker!!!

Am nächsten Tag „durfte“ ich ja wieder ins Büro und servierte die Törtchen meinen Kolleg*innen. Wenn der Tortendeckel in der Küche neben meinem Büro angehoben wurde, hörte ich immerzu ein „Oooh, wie schön!!“ und gleichsam ein großes Lob für den Geschmack.

Welch eine Freude! 🎉

Meine Sorgen waren also komplett unbegründet! Ich war glücklich und gebe euch das Rezept gerne weiter.

Pistazienschnitten “ Passion“

Für ca. 8 Törtchen

Links mit * und ¹ sind Affiliate- / Werbelinks

Verwendete Form: Tortenring Quadrat 18×18 cm*

Mango-Maracuja Schicht

Die Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen. Den eckigen Tortenring von unten mit Frischhaltefolie bespannen und auf eine flache Platte stellen.
Zucker und Maisstärke mischen und zusammen mit den Fruchtpürees in einem Topf verrühren. Erhitzen und kurz aufkochen lassen. Vom Herd ziehen und die gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Die Fruchtzubereitung in den vorbereiteten Tortenring gießen. Abkühlen lassen und einfrieren bis die Schicht fest ist.

Pistazien-Matcha Biskuit

Den Backofen auf 180 Grad Ober/-unterhitze vorheizen. Tee und Matchapulver mischen und sieben. Pistazienmus mit dem Öl verrühren. Die Eier mit dem Zucker und dem Invertzucker/Honig in der Küchenmaschine hellschaumig und fluffig aufschlagen. Anschließend das Mehl-Matcha Gemisch und die Pistazienreme sanft unterheben. Den Teig gleichmäßig 30 x 40 cm groß auf ein mit Backpapier oder -matte belegtes Backblech streichen. Noch besser gelingt das, wenn man eine Silikon Backmatte mit Rand1 verwendet. Den Biskuit ca. 15-18 Minuten backen. Abkühlen lassen und auf ein Stück Backpapier stürzen. – Rezept: Ksenia Penkina

Wer keinen Matcha Tee hat oder kaufen möchte, der könnte auch dieses Pistazien-Mandel Biskuit Rezept verwenden. Er hat allerdings keine so schöne grüne Farbe. Da müsste man mit Lebensmittelfarbe1 ggf. nachhelfen.

Maracuja Sirup zum Tränken

  • 30 g Maracujapüree
  • 10 g Zitronensaft
  • 70 g Zucker
  • 15 g Wasser

Alle Zutaten zusammen aufkochen bis der Zucker gelöst ist. Abkühlen lassen.

Crispy Pistachio Knusperschicht

  • 36 g weiße Kuvertüre
  • 55 g glutenfreies Shortbread (Rezept siehe hier / alternativ fein zerbröselte Butterkekse)
  • 40 g Crêpes dentelles1 Waffelröllchen
  • 23 g Pistazienmus1
  • 15 g fein gehackte grüne Pistazienkerne
  • ½ g Salz

Die weiße Kuvertüre schmelzen. Shortbread und Crêpes dentelles zerbröseln und zusammen mir den restlichen Zutaten zur Kuvertüre geben und vermengen. Die Masse zwischen zwei Schichten Backpapier 4 mm dick ausrollen. Die Größe muss mindesten 18 x 18 cm im Quadrat sein. Plan liegend bis zur Verwendung am besten kurz einfrieren oder in den Kühlschrank legen. – Rezept: Gregory Doyen

Pistazien Mousse

  • 45 g Pistazienmus1
  • 150 g Milch
  • 60 g Eigelb (3-4 Eigelb)
  • 40 g Zucker
  • 3 Blätter (5,1 g) Gelatine
  • 270 g Schlagsahne
  • ggf. Lebensmittelfarbe pistaziengrün1

Die Gelatine einweichen. Eigelb und Zucker in einer Schüssel verrühren. Pistazienmus und Milch in einem Topf vermengen, kurz aufkochen und unter Rühren zur Eimasse geben. Alles zurück in den Topf gießen und auf 83 Grad erwärmen. Dabei immer weiter rühren. Den Topf vom Herd ziehen und die gut ausgedrückte Gelatine in der Pistaziencreme auflösen. Mit dem Stabmixer durchmixen und auf Wunsch etwas Lebensmittelfarbe hinzufügen. Im Kühlschrank auf ca. 35 Grad abkühlen lassen. Dabei immer mal umrühren und kontrollieren. Dann die Sahne halb steif schlagen. Eine kleine Menge Sahne unter die Pistaziencreme rühren und so die Massen angleichen. Dann die restliche Schlagsahne unterheben.

Aufbau

Den Tortenring von der Mango-Maracuja Schicht ablösen, diese aber wieder einfrieren. Mit dem Tortenring zwei Quadrate aus dem Biskuit ausstechen.
Den Tortenring reinigen. Die Crispy Pistachio Schicht auf eine Platte platzieren und mit dem Tortenring ausstechen. Den Tortenring so stehen lassen und die Seiten mit Tortenrandfolie auslegen. Diese sollte möglichst evtl. etwas über den Ring hinausragen. (Jedenfalls war es bei mir nötig, da mein Biskuit zu dick und der Ring deshalb nicht ganz hoch genug war.) Die Folie erleichtert außerdem später das Ausformen.

Eine dünne Schicht Pistazienmousse gleichmäßig auf die Crispy Schicht auftragen. Darauf eine Lage Matcha-Pistazienbiskuit legen und diesen mit der Hälfte der Maracuja Tränke bestreichen. Nun eine etwa knapp 1 cm gleichmäßig dicke Schicht Pistazien Mousse auf dem Biskuit verstreichen. Die gefrorene Mango-Maracuja Schicht auflegen und darauf wieder eine Schicht Pistazienmousse verteilen. Diese mit der zweiten Biskuitplatte abdecken, die mit der restlichen Tränke bestrichen wird. Mit einer Schicht Pistazienmousse abschließen. Wer möchte, kann ein Streifenmuster auf die Oberfläche machen, muss aber nicht sein 😉 . Die Torte mindestens 5-6 Stunden in den Kühlschrank stellen oder ggf. auch einfrieren.

Maracuja Aufschlagganache

Die Kuvertüre schmelzen. Das Maracujapüree mit dem Honig in einem kleinen Topf erhitzen. Unter Rühren zur geschmolzenen Passionsfrucht Kuvertüre geben. Die kalte Sahne in die Ganache gießen und verrühren. Danach mit dem Stabmixer durchmixen. Im Kühlschrank auf 6 Grad abkühlen lassen. Das dauert mind. 5-6 Stunden!

Fertigstellung

Die Torte ausformen und die Tortenrandfolie abziehen. Die Seitenränder mit einem großen Messer sauber und gerade abschneiden. Die Torte in gleich große Schnitten schneiden. Dabei das Messer nach jedem Schnitt säubern!
Die durchgekühlte Maracuja Ganache mit dem Mixgerät wie Schlagsahne steif schlagen. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und die Törtchen damit verzieren. Seitlich mit gemahlenen, grünen Pistazien bestreuen und nach Wunsch mit Schokoladendeko und essbarem Gold dekorieren.

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF:

Pistazien Schnitten "Passion"

Nichtsdestotrotz habe ich für euch die Menge des Biskuit oben im Rezept um ein Sechstel reduziert, damit euer Biskuit einen Hauch dünner wird. Ansonsten sind die Pistazienschnitten „Passion“ für meinen Geschmack perfekt. Die Pistazie kommt klar durch, zusammen mit einem Hauch Herbheit des Matcha Tees. Dazu das intensive Aroma von Passionsfrüchten und den immer wieder genialen Crunch des Crispy Pistachio Bodens. Und schwierig zuzubereiten sind sie auch nicht. Alternativ zum quadratischen Tortenring, könnte ich mir die Schnittchen aber auch als runde Torte durchaus vorstellen. Und wem die Farbe nicht grün genug ist, kann selbstverständlich mit Lebensmittelfarbe nachhelfen.

Pistazien Schnitten "Passion"

Lasst mich wissen, wenn ihr die Pistazienschnitten „Passion“ nachgebacken habt. Markiert mich gerne in euren Social Media Beiträgen, damit ich eure Werke bestaunen kann. Ich freu mich drauf! 🙂

Ganz liebe Grüße

Maren 💚💚💚

Noch mehr tolle Pistazien Rezepte gefällig? Dann schaut mal hier:

Pistazien Torte mit Mango & Physalis
Pistazien-Zitrus Tartelettes
Pistazienschnitten Sicily

P.S. Einige von euch werden meinen Beitrag von letzter Woche vermissen. Leider musste ich diesen entfernen, da die Savour School auf ihre Urheberrechte auf das Rezept hingewiesen hat. Ich darf es nicht auf meinem Blog teilen. Es tut mir sehr leid!

¹Partnerlink: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Am Kaufpreis ändert sich dadurch nichts.

*Affiliatelink: Beim Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision. Dein Kaufpreis bleibt für dich aber gleich.

Das könnte dir auch gefallen

13 Kommentare

  • Antworten
    Cristina Widmann
    14. November 2021 at 8:32

    Guten Morgen!
    Es freut mich dass es dir gut geht!
    Die Torte ist, wie immer, wunderschön und schmeckt sicher ebenso gut.
    Ein lieben Gruß aus Bozen.
    Pass gut auf dich auf.

    • Antworten
      Maren Lubbe
      14. November 2021 at 18:47

      Ich danke dir, liebe Cristina!Ja, ich bin auch froh, dass alles gut ausgegangen ist.
      Ein herzlicher Gruß ins wunderschöne Bozen ❤️
      Maren

  • Antworten
    Beatrix
    14. November 2021 at 12:11

    Liebe Maren ❣️
    Diese Törtchen sehen sooo lecker aus, dass ich heute wohl noch in meine Backstube gehen muss. Die Zutaten sind voll meins – vor allem die Passionsfrucht liebe ich heiss und innig (seit einem Karibikurlaub, indem ich von dem dort servierten Fruchtaufstrich garnicht genug bekommen konnte 🙈) und dies in Verbindung mit Pistazien ist bestimmt ein Highlight! Als Krönung die Knusperschicht… ich freue mich jetzt schon❣️
    PS: Wie schade 🙈 hab versäumt mir das Rezept abzuspeichern. Die Tarte sah so lecker aus und ich hätte sie gern bei Gelegenheit nachgebacken.
    Novembergrüsse aus dem Sauerland,
    Beatrix

    • Antworten
      Maren Lubbe
      14. November 2021 at 18:48

      Liebste Beatrix,
      ich teile deine Liebe zu Pistazien und ganz besonders zu Passionsfrüchten. Die sind so aromatisch!! Nun bin ich ja gespannt, was du zu dieser Kombination sagst. 🙂

      Ganz liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Gertrud
    15. November 2021 at 11:07

    Liebe Maren,

    mit diesen Törtchen kannst du dich über die „verloren gegangene“ Tarte trösten.
    Sie sehen fantastisch aus und diese Kombination ?!? Optisch und geschmacklich ein Traum.

    Ich bin immer wieder begeistert wie akkurat deine Törtchen geschnitten sind. Und natürlich von den Schokoladespiralen, aber das weißt du eh ☺.

    Diese werde ich nicht für meine Tochter nachbacken, sondern ganz alleine für mich ♥.

    Liebe Grüße aus Österreich
    Gertrud

    • Antworten
      Maren Lubbe
      16. November 2021 at 18:59

      Ach, liebe Gertrud, inzwischen habe ich mich auch versöhnt mit meinen Schnittchen. 😄 Aber kennst du das nicht auch? Man hat so eine tolle Vorstellung und dann meint man plötzlich , das wird alles nichts. Ich weiß, ich bin zu streng mit mir. 🙈
      Aber auf den Geschmack bin ich wirklich stolz. Der ist toll! Bin gespannt, was du sagst.

      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Marianne
    15. November 2021 at 21:09

    Liebste Maren,
    Erstmal freue ich mich , dass die Coronatestung negativ ausgefallen ist! Das hättest du nicht gebrauchen können!

    Du hast dir unnötig für diese Schnitte Sorgen gemacht, die sind wunderschön und bestimmt köstlich…Alles passt, ich werde sie sicherlich nachbacken. Wahrscheinlich werde ich mich für eine runde Form entscheiden, denn Quadratische18×18 fehlt mir in meiner Ausstattung….Und da habe ich schon eine Menge….Diesbezüglich bin ich aber dir gegenüber eine Anfängerin -;))…Ich würde so gern ein Foto von deinem Backformen- Schrank…oder Schränke??sehen….Hahaha….
    Ich melde mich sobald ich los lege…Diese Woche ist noch Backpause…für die Hüften :-))
    Ganz liebe Grüssen,
    Marianne

    • Antworten
      Maren Lubbe
      16. November 2021 at 19:05

      Liebste Marianne,

      Ein Foto von meinem Backformenschrank? Da reicht nicht ein Foto 😂😂! Das werden wohl ein paar mehr.
      Ja, ich freue mich, dass ich übermorgen zum Boostern gehe. Ein bisschen mehr Sicherheit, besonders auch für mein Umfeld.
      Jetzt freue ich mich über dein Urteil zu diesen Schnittchen. Ganz viel Spaß beim Nachbacken.

      Liebe Grüße Maren

      • Antworten
        Marianne
        16. November 2021 at 19:51

        🤣🤣🤣Die Smileys sind für deine Backfornen… Wie viele Fotos????Hahaha….

        • Antworten
          Maren Lubbe
          16. November 2021 at 20:18

          🙈🙈🙈🙈
          🤣🤣🤣🤣

  • Antworten
    Eva
    16. November 2021 at 12:20

    Liebe Maren,
    Ende gut, alles gut 🙂 ! Was für eine Erleichterung, dass der Corona-Test negativ war. Das ist das Wichtigste!
    Im Verhältnis zu den vielen anderen dünnen Schichten sieht die Höhe des Biskuits wie beabsichtigt aus. Wenn du nicht darauf hinweist, dass du dir das anders vorgestellt hast, würde man das nie als Fehler erkennen. Dein Perfektionismus ist sehr kritisch mit dir 🙂 !
    Liebe Grüße, Eva

    • Antworten
      Maren Lubbe
      16. November 2021 at 19:13

      Liebe Eva,
      Du hast natürlich recht, ich bin da viel zu streng. Es ist natürlich nicht schlimm, dass der Biskuit etwas dicker ist. Aber ich hätte eben gern im Verhältnis zum Biskuit mehr Creme gehabt. Ist ja gut, wenn man das nicht sieht 😅. Das Rezept habe ich aber für meinen Leser umgerechnet. Da sollte es perfekt werden. ☺️

      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Marianne
    21. November 2021 at 17:51

    Liebste Maren,

    es ist vollbracht! Wenn man nicht wüsste, dass es dein Rezept ist, würde man meine Torte nicht erkennen….und das Aussehen fällt einem als allererste ins Auge…. Meine Torte ist ein Oschi geworden, da ich meinen Teig direkt in 2 Kreise a 18cm gebacken habe, ohne viel nachzudenken….Hahaha…Und ich war Klassenbeste in Mathe, vor lange lange Zeit…Na ja, sieht trotzdem super aus, als ob ich sie so geplant hätte. :-)))
    Was aber den Geschmack betrifft, hast du nicht zu viel versprochen: die Torte ist KÖSTLICH!!!! Das Spiel Pistazie-Macha- Passionsfrucht-Crunch…..einfach phantastisch!!!!
    Du bist die Beste, sage ich doch!!!!
    Ich wünsche dir noch einen gemütlichen Sonntag,
    ganz herzliche Grüßen,
    Marianne

  • Hinterlasse mir einen Kommentar