Kuchen

Bunter Gugelhupf – So lecker kann Resteverwertung sein

Bunter Gugelhupf - Pistazie-Zitrone-Beeren

Heute habe ich ein Rezept für all meine lieben Leser, die zwar die feinen Pâtisserie Rezepte hier auf dem Blog lieben, es dann aber doch eher beim Anschauen belassen 😉 . Aber natürlich auch für all die anderen, die genau wie ich, auch mal ein leckeres Stück Gugelhupf auf dem Kuchenteller schätzen. Schließlich habe auch ich manchmal weder Zeit noch Muße mich einem aufwändigen Backrezept zu widmen. Ich weiß ja, ihr kennt das auch 🙂 !

Bunter Gugelhupf - Pistazie-Zitrone-Beeren

Noch dazu ist dieser bunte Gugelhupf ein echter Resteverwertungs Kuchen. Von den Pistazientartelettes und den Beerentörtchen der letzten Woche, hatte ich noch so einiges an Resten übrig. Pistazienmus, Beerenpüree und Lemon Curd, welches nun wirklich nicht lange hält. Kurz entschlossen legte ich alles auf meine Arbeitsfläche und zauberte daraus einen rot-gelb-grünen Gugelhupf.

Bunter Gugelhupf - Pistazie-Zitrone-Beeren

Sehr ihr wie herrlich saftig der geworden ist?! Seid versichert, der bleibt auch so! Er hält sich mehrere Tage, so dass man immer wieder einmal den Kuchendeckel lüpfen kann, um sich ein Scheibchen abzuschneiden 😉 .

Bunter Gugelhupf - Pistazie-Zitrone-Beeren

Dieser bunte Gugelhupf kann natürlich auch variiert werden. Schaut mal, was ihr so im Vorrats- bzw. Kühlschrank habt. Wir waren jedenfalls begeistert, wie schön saftig und fruchtig er gelungen ist.

Bunter Gugelhupf - Pistazie-Zitrone-Beeren

Bunter Gugelhupf

Links mit * und ¹ sind Affiliate- / Werbelinks

Verwendete Form: Nordic Ware „Rondo“ oder eine ähnliche Form mit ca. 2.5 l Inhalt

Teig

  • 220 g Butter
  • 130 g Zucker
  • 6 Eier Gr. M
  • 120 g griech. Joghurt
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Dinkelmehl Type 630
  • 1 Tütchen Backpulver

Zusätzlich für die einzelnen Teigdrittel:

Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben! – Den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. – Die Gugelhupfform gut einfetten. – Vor der Zubereitung des Hauptteiges die Zutaten für die verschiedenen Teigaromen bereitstellen.
Butter, Salz und Zucker in einer großen Schüssel sehr schaumig schlagen. Dabei nach und nach die Eier hinzufügen. Jedes mindestens eine halbe Minute untermixen. Danach den Joghurt einrühren. Das mit dem Backpulver vermischte Mehl über die Masse sieben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Diesen Grundteig in drei gleiche Teile teilen. Unter das erste Drittel die Pistazienzutaten rühren, unter das zweite Drittel die o. g. Zitronenzutaten und unter das letzte das Fruchtpüree und ggf. das Rote Bete Pulver.  Die drei Teige abwechselnd in die vorbereitete Gugelhupfform einschichten. Eine Gabel spiralförmig durch den Teig ziehen.  Die so befüllte Form in den vorgeheizten Backofen stellen und ca. 45 Minuten backen. Bitte unbedingt eine Stäbchenprobe machen, da sowohl Backformen, als auch Öfen sehr unterschiedlich sein können!!

Ist der Kuchen gar,  zunächst in der Form etwas abkühlen lassen und dann stürzen. Gerade bei den Nordic Ware Formen habe ich die Erfahrung gemacht, dass man geduldig mit dem Stürzen warten sollte.

Guss

  • 200 g Puderzucker
  • etwas Holunderblütensirup oder Zitronensaft

Den Puderzucker mit der Flüssigkeit verrühren und über dem abgekühlten Gugelhupf verteilen.
Der Gugelhupf hält sich gut abgedeckt mehrere Tage frisch und saftig.

 

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF:

Bunter Gugelhupf - Pistazie-Zitrone-Beeren

Die vergangene Woche war recht anstrengend für mich. Arbeit und Familie haben mich ordentlich gefordert und so passte dieser Kuchen super ins Konzept 🙂 . Ich hoffe, ihr freut euch auch über diese kleine Törtchen-Unterbrechung.
Jetzt muss ich mich aber fertig machen … wir haben nämlich heute Hochzeitstag und diese 12 glücklichen Jahre wollen wir gleich mit einem schicken Essen feiern ♥♥

Bunter Gugelhupf - Pistazie-Zitrone-Beeren

Liebe Grüße und macht es euch schön!

Eure Maren ♥♥♥

 

 

¹Partnerlink: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Am Kaufpreis ändert sich dadurch nichts.

*Affiliatelink: Beim Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision. Dein Kaufpreis bleibt für dich aber gleich.

Das könnte dir auch gefallen

14 Kommentare

  • Antworten
    Taniya
    5. Juli 2020 at 8:05

    Alles Gute zum Hochzeitstag, Maren! Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Abend.

    Oh ja, manchmal hat man einfach Lust auf einen leckeren Kuchen ohne großen Aufwand! Und deine Resteverwertungen sind auch immer klasse 🙂

    • Antworten
      Maren Lubbe
      5. Juli 2020 at 10:10

      Dankeschön, liebe Taniya!! Ja, wir hatten einen sehr schönen Abend. Romantisch und mit köstlichem Essen 🥰.
      Freut mich, dass auch du dich für eine. Schönen Gugelhupf begeistern kann.

      Hab einen schönen Sonntag
      Maren

  • Antworten
    Roswitha
    5. Juli 2020 at 8:49

    Liebe Maren 💞Glückwunsch zum Hochzeitstag und alles gute für eure🍀 💑Zukunft. Ich freue mich jedes
    Mal über die tollen Rezepte und zugleich bewundere ich sie für die Energie die sie aufbringen.
    Ein von Herzen kommendes Danke 💖

    • Antworten
      Maren Lubbe
      5. Juli 2020 at 10:12

      Ich danke dir, liebe Roswitha! Das ist ja nett! ❤️❤️❤️
      Manchmal wundere ich mich selber über meine Energie, aber du weißt ja, wenn man etwas liebt, dann nimmt man sich die Zeit. Und außerdem hält so ein kleines bisschen Stress auch jung 😉.
      Ganz liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Irmi
    5. Juli 2020 at 9:05

    Guten Morgen liebe Maren
    Gugelhupf geht immer gut und zum Hochzeitstag passt er besonders. Alles Gute wünsche ich Euch, viele weitere Jahre. !
    Man sieht, der alte Klassiker Gugelhupf wird immer neu aufgerollt, wie schön, dass er nicht vergessen wird. Neue Zubereitungs-
    Ideen tun auch dem Gugelhupf gut.
    Deine Rezepte sind wie immer top. !!!!
    Danke dafür und liebe Grüße
    von Irmi

    • Antworten
      Maren Lubbe
      5. Juli 2020 at 10:14

      Dankeschön, liebe Irmi!
      Genau, der Gugelhupf ist zurecht ein wunderbarer Klassiker. Deshalb sind hier auch schon recht viele Gugelhupfrezepte auf dem Blog, trotz der Liebe zu Törtchen 😉. Und ich finde es auch immer spannend, dass es immer neue Varianten gibt.
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag
      Liebe Grüße
      Maren

  • Antworten
    Gertrud
    6. Juli 2020 at 7:01

    Liebe Maren,
    auch hier an dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch zum Hochzeitstag.
    Genau so ist es, es braucht nicht immer etwas Aufwändiges. Auch das Einfache schätzen und lieben wir doch alle oder ?
    Der Gugelhupf sieht fantastisch aus und mit der gelungenen Resteverwertung ist daraus eine moderne Neukreation eines Klassikers geworden.
    Liebe Grüße
    Gertrud

    • Antworten
      Maren Lubbe
      11. Juli 2020 at 21:10

      Dankeschön, liebe Gertrud! Ich mag auch mal einen einfachen Kuchen gern. Letztes Wochenende habe ich mal wieder einen schlichten Streuselkuchen mit Stachelbeeren gebacken, den wir zur viert in einem Rutsch aufgefuttert haben 😅.
      Im Moment bin ich ein bisschen erschöpft und da darf es auch mal etwas Einfaches sein.

      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Eva
    6. Juli 2020 at 9:32

    Liebe Maren,
    nachträglich alles Gute zum Hochzeitstag 🙂 !
    Der Gugelhupf sieht großartig aus und klingt köstlich 🙂 . Ich schätze mal, ich gehöre zur Zielgruppe, also zu den Leserinnen, die lieber die Bilder bewundern anstatt deine Kunstwerke nachzubacken.
    Das ist ein tolles Rezept für Resteverwertung. Ich kann mir vorstellen, dass das auch mit Karamell funktioniert 🙂 !
    Liebe Grüße und eine schöne Woche! Eva

    • Antworten
      Maren Lubbe
      11. Juli 2020 at 21:11

      Das ist auch eine gute Idee, Eva! So ein Gugelhupf ist ja extrem wandelbar und das ist auch das schöne daran.
      Hab ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Marianne
    6. Juli 2020 at 15:30

    Liebste Maren,

    Auch von mir nachträglich alles Gute zum Hochzeitstag!!!! Und noch viele viele glückliche Jahren Seite an Seite!
    Der Kuchen lacht auch einen an, wirklich schön und unkompliziert….Schade , dass ich die Lemoncurd Resten gegessen habe, sonst hätte ich mich gleich ans Werk gemacht…Das Rezept werde ich mir jedenfalls merken.
    Herzliche Grüßen und noch eine schönen Tag,
    Marianne

    • Antworten
      Maren Lubbe
      11. Juli 2020 at 21:13

      Ich danke dir, liebe Marianne! Wir hatten einen wirklich schönen Hochzeitstag.
      Ja, so ein einfacher Gugelhupf ist eigentlich immer beliebt. Im Labor haben sie ihn mir aus den Händen gerissen.
      Statt Lemon Curd, könntest du vielleicht auch Zitronenmarmelade nehmen, oder einfach welches kaufen ;-).

      Liebste Grüße Maren

  • Antworten
    Hildegard Fiege
    6. Juli 2020 at 19:15

    Alles Gute zum Hochzeitstag, macht es Euch gemütlich. Diese Zeit muss sein.

    • Antworten
      Maren Lubbe
      11. Juli 2020 at 21:14

      Das ist ja lieb! Vielen Dank, liebe Hildegard ❤️❤️❤️

    Hinterlasse mir einen Kommentar