Törtchen

Beeren-Yuzu Törtchen mit Safran & Kardamom

Beeren-Yuzu Törtchen mit Safran & Kardamom

Die aktuelle Beerenvielfalt ist doch das Schönste auf dem sommerlichen Wochenmarkt! Ich kann gar nicht genug davon bekommen und schwelge eigentlich täglich darin. Ob im Müsli, zum Dessert oder im Backwerk. Beeren machen mich einfach glücklich .

Beeren-Yuzu Törtchen mit Safran & Kardamom

Aber dass ich auch von Zitrusfrüchten in allen Varianten schwärme, das wisst ihr ja auch bereits. Letzte Woche habe ich euch Bergamotten zu Pistazien serviert und euch damit ein wenig nach Sizilien entführt. Heute habe ich mir aus der Zitrusfruchtauswahl die asiatische  Yuzu ausgesucht.Dieses Aromawunder habe ich ganz frech mit unseren hiesigen Beeren kombiniert. Doch damit nicht genug, denn nun kommen noch  Aromen des Orients in Form von Safran und Kardamom hinzu. Ein echtes „Multi Kulti“ Törtchen könnte man sagen 😉 .

Beeren-Yuzu Törtchen mit Safran & Kardamom

Den Safranteig kennt ihr bereits von den tollen Oriental Törtchen. Den fand ich so lecker und außerdem passt er doch mega farblich zu den violetten Törtchen, oder?

Beeren-Yuzu Törtchen mit Safran & Kardamom

Ein richtig frisches Sommertörtchen ist das! Und geschmacklich ein Feuerwerk an Aromen: von frisch zitronig über beerig süß, bis leicht orientalisch, je nachdem wie viel Kardamom ihr verwendet.

Beeren-Yuzu Törtchen mit Safran & Kardamom

Beeren-Yuzu Törtchen mit Safran & Kardamom

Links mit * und ¹ sind Affiliate- / Werbelinks

Verwendete Formen : 6 Dessertringe 6 cm ∅*,  Silikonform Petit Fours*

Zutaten für 6 Törtchen

Beerenkompott

  • 55 g Heidelbeeren/Blaubeeren
  • 55 g Himbeeren
  • 55 g schwarze Johannisbeeren
  • 20 g Zucker
  • 8 g Vanillezucker
  • 1-2 Prisen Kardamom (nach Geschmack)
  • 1 ½ Blätter (2,6 g) Gelatine

Die Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen. Die drei Beerensorten zusammen mit dem Zucker und dem Kardamom zu Kompott kochen. Vom Herd nehmen und die gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Das Kompott in 6 Mulden der Petit Fours Silikonform verteilen und einfrieren bis sie fest sind.

Safranteig (N. Hunziker)

  • 55 g Butter
  • 2 Msp. gemahlener Safran¹
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 65 g Zucker
  • 65 g Eiweiß
  • 20 g Mehl

Den Backofen auf 160 Grad Umluft aufheizen. Die Butter schmelzen und den Safran darin auflösen. Die gemahlenen Mandeln, das Mehl, sowie 40 g der Zucker- und der Eiweißmenge unter die Safranbutter rühren. Das restliche Eiweiß (25g) und den restlichen Zucker (25g) zu Eischnee schlagen und unter die Masse ziehen.  Den Teig 1 cm dick gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und ca. 12-14 Minuten backen. Abkühlen lassen und 12 Kreise mit ca. 4 cm Durchmesser ausstechen. Reste können vernascht werden.

Yuzumousse

Die Milch mit den Zitronenzesten erhitzen. Vom Herd nehmen und 10 Minuten ziehen lassen. Dann abermals erhitzen und die Gelatine darin auflösen. Die heiße Milch über die gehackte Kuvertüre gießen. 1 Minute warten und dann mit dem Mixstab emulgieren. Dabei den Yuzusaft dazugießen. Auf ca. 30 Grad abkühlen lassen, dann die Sahne cremig schlagen und unterheben. Zum besseren Befüllen der Dessertringe empfiehlt es sich, die Mousse in einen Spritzbeutel zu füllen.

Aufbau

Sechs Dessertringe auf eine mit Folie bespannte flache Platte stellen und auf Wunsch mit Tortenrandfolie auskleiden. Je einen Safranteigkreis als Boden einlegen. Die Dessertringe etwa zur Hälfte mit der Yuzumousse füllen. Dann je einen der gefrorenen Beerenkompott Inlays in die Mousse drücken und darauf einen Safranteigkreis auflegen. Nun die Ringe mit der restlichen Yuzumousse auffüllen. Dabei darauf achten, dass möglichst keine Lufteinschlüsse entstehen. Die Törtchen mit Folie bedeckt am besten über Nacht einfrieren.

Mirror Glaze

  • 4 Blätter Gelatine
  • 100 g Glucosesirup*
  • 50 g Wasser
  • 100 g Zucker
  • 65 g gezuckerte Kondensmilch, z.B. „Milchmädchen“
  • 100 g weiße Kuvertüre
  • violette, weiße und rosa Lebensmittelfarbe

Die  Gelatine in  eiskaltem Wasser einweichen. Glucosesirup, Wasser und Zucker in einem Kochtopf zum Kochen bringen ( 103 Grad ). Dann den Topf von der Platte ziehen und unter Rühren zunächst die gesüßte Kondensmilch hinzufügen, dann die Gelatine darin auflösen lassen und alles sogleich über die weiße Kuvertüre gießen. Eine Minute warten, dann wieder Rühren, bis keine Klümpchen von der Kuvertüre mehr vorhanden sind. Die Glasur nach Wunsch einfärben und durch ein Sieb gießen, um sicher letzte Klümpchen zu entfernen. Die Oberfläche des Mirror Glaze mit Frischhaltefolie bedecken und bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen. Ich hatte noch Mirror glaze eingefroren und habe diese nur auf die richtige Temperatur gebracht.

Fertigstellung

Die Mirror glaze auf die richtige Temperatur bringen (ca. 30-35 Grad) . Die gefrorenen Törtchen aus den Ringen lösen und auf ein Rost stellen, welches über einer Schale liegt, die überlaufende Glasur auffängt. Die Törtchen gleichmäßig mit der Mirror glaze überziehen. Die Tropfen am unteren Rand vorsichtig abstreifen und den Rand mit dem Goldcrunch verzieren. Die Törtchen mit Beeren und Schokodekor garnieren, auftauen lassen und servieren. Törtchen mit Mirror glaze sehen immer am selben Tag am schönsten aus.

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF:

Beeren-Yuzu Törtchen mit Safran & Kardamom

Übrigens bin ich nicht allein mit meiner Beerenliebe, denn auch viele meiner Bloggerkollegen sind den süßen Früchtchen verfallen. Das brachte Jana von NomNoms Food und Nicole von Zuckerdeern auf die Idee, ein kleines #BerryBoom Blogevent für alle Beeren Liebhaber auf die Beine zu stellen. Wir alle fanden das super und voilà, nun kann ich euch hier eine ganze Sammlung toller Beerenrezepte von mehr als 20 Bloggern präsentieren. Klickt euch mal durch …. da ist doch wirklich für jeden Beerenliebhaber etwas dabei (Unbezahlte & unbeauftragte Werbung, da Verlinkung von Bloggerfreunden):

Zuckerdeern Berry Holunderblütencurd Käsekuchen

Nom Noms food Fluffige Brombeer-Vanille-Scones mit cremigem Brombeer-Curd

What Ina Loves Berry Boom – White Chocolate Tarte

moey’s kitchen Kleine Erdbeer-Cheesecakes im Glas

Madame Dessert Very Berry Pavlova Rolle

Kuechenchaotin Croissant French Toast mit Himbeeren aus dem Ofen

herztopf Blueberry Cheesecake Eistorte

Meine Küchenschlacht Beerengalette mit Thymianhonig

MöhreneckZitronen-Mohn-Pancakes mit Blaubeeren (vegan)

Jankes*SoulfoodButterkekskuchen mit Himbeeren & Zitronencreme

Zimtkeks und Apfeltarte Beeren-Kaffeekuchen mit Cheesecake-Kern

Patrick RosenthalBeeren-Walnuss-Streuselkuchen

Kochhelden Blaubeer-Bananenbrot

Die Jungs kochen und backen Veganes Kokos-Heidelbeereis

Ina Is(s)t Pavlova Torte mit Zitronencreme und Beeren

waseigenes Himbeer- Streuselkuchen mit Vanillepudding

Der Kuchenbäcker Blätterteig Beeren Körbchen

Feiertaeglich Blaubeer-Himbeer-Pie – ein Rezept für pures Sommerglück

S-Küche Vispipuuro mit Blaubeeren – Erfrischendes Sommerdessert aus Finnland

Emma´s Lieblingsstücke Beeren Cheesecake Tarte

 

Beeren-Yuzu Törtchen mit Safran & Kardamom

Seid ganz, ganz herzlich gegrüßt und genießt den Beerensommer

Eure Maren ♥♥♥

 

¹Partnerlink: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Am Kaufpreis ändert sich dadurch nichts.

*Affiliatelink: Beim Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision. Dein Kaufpreis bleibt für dich aber gleich.

Das könnte dir auch gefallen

14 Kommentare

  • Antworten
    Pavlova Torte mit Zitronencreme und Beeren - Ina Isst
    27. Juni 2020 at 8:00

    […] Der Kuchenbäcker Blätterteig Beeren Körbchen Maren Lubbe – Feine Köstlichkeiten Beeren-Yuzu Törtchen mit Safran & Kardamom Feiertaeglich Blaubeer-Himbeer-Pie – ein Rezept für pures Sommerglück S-Küche Vispipuuro mit […]

  • Antworten
    Fluffige Brombeer-Vanille-Scones mit cremigem Brombeer-Curd ❤ • Nom Noms food
    27. Juni 2020 at 8:00

    […] Der Kuchenbäcker Blätterteig Beeren Körbchen Maren Lubbe – Feine Köstlichkeiten Beeren-Yuzu Törtchen mit Safran & Kardamom Feiertaeglich Blaubeer-Himbeer-Pie – ein Rezept für pures Sommerglück S-Küche Vispipuuro mit […]

  • Antworten
    Croissant French Toast mit Himbeeren aus dem Ofen - #BerryBoom - Kuechenchaotin
    27. Juni 2020 at 8:01

    […] Maren Lubbe – Feine Köstlichkeiten: Beeren-Yuzu Törtchen mit Safran & Kardamom […]

  • Antworten
    Beeren-Walnuss Streuselkuchen | Patrick Rosenthal
    27. Juni 2020 at 8:09

    […] Croissant French Toast mit Himbeeren aus dem Ofen & Blätterteig Beeren Körbchen & Beeren-Yuzu Törtchen mit Safran & Kardamom […]

  • Antworten
    Blueberry Cheesecake Eistorte | herztopf
    27. Juni 2020 at 8:22

    […] Der Kuchenbäcker Blätterteig Beeren Körbchen Maren Lubbe – Feine Köstlichkeiten Beeren-Yuzu Törtchen mit Safran & Kardamom Feiertaeglich Blaubeer-Himbeer-Pie – ein Rezept für pures Sommerglück S-Küche Vispipuuro mit […]

  • Antworten
    Marianne
    27. Juni 2020 at 8:49

    Liebste Maren,
    Diese Törtchen lachen mich schon heute früh an und rufen nach “ Back uns!“ Sie sind so wunderschön….Man findet bald keine Superlativen mehr um deine Kreationen zu loben…Sie müssen auch köstlich schmecken…wenn ich nur alle Zutate zu Hause hätte…..Keine Yuzu ( dafür müsste ich in die Stadt), keine schwarze Johanisbeeren …😭
    Natürlich kann man sie ersetzen im Not, ist aber nicht das Gleiche…
    Wie dem auch sei…ich träume zumindest davon….
    Jetzt geht es weiter an deinem letzten Rezept…aber auch mit Zitrone statt Bergamotten…😫
    Ein tolles Wochenende für dich und Familie,
    Marianne

    • Antworten
      Maren Lubbe
      27. Juni 2020 at 14:24

      Liebste Marianne,

      das ist so lieb von dir!! Lass dir ruhig Zeit mit dem Nachbacken bis du alles zusammen hast. Außerdem ist es sooo warm heute. Bei euch auch?? Also hier bleibt heute definitiv der Ofen aus 😀 !

      Ich drück dich und wünsche dir ebenfalls ein super Wochenende
      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Blaubeer-Bananenbrot | #berryboom - KOCHHELDEN.TV
    27. Juni 2020 at 9:02

    […] Maren Lubbe – Feine Köstlichkeiten: Beeren-Yuzu Törtchen mit Safran & Kardamom […]

  • Antworten
    Ruth C.W.
    28. Juni 2020 at 0:00

    Liebe Maren
    es sieht ja wieder köstlich aus. 😋 Werde morgen sofort loslegen. Einen schönen Sonntag.Lebe 🇨🇭Grüsse Ruth C.W.

    • Antworten
      Maren Lubbe
      30. Juni 2020 at 21:20

      Dankeschön, liebe Ruth! ❤️ Dann freue ich mich schon auf dein Feedback!

      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Constanze
    28. Juni 2020 at 10:52

    Liebe Maren,
    wow, welch eine Farbenpracht. Die Törtchen sehen wunderschön aus und verlocken zum Nachbacken. Mein absoluter Lieblingsblog und egal was ich nachgebacken habe, alles war super schön und lecker. Du hast meine Leidenschaft für Törtchen geweckt.
    Begeistert bin ich aber auch, wie schön du deine Leckereien in Szene setzt.

    • Antworten
      Maren Lubbe
      30. Juni 2020 at 21:21

      Was für eine Freude über so einen tollen Kommentar! Ganz lieben Dank dafür, dass du mich so motivierst. ❤️

      Herzliche Grüße Maren

  • Antworten
    Gertrud
    29. Juni 2020 at 7:52

    Liebe Maren,
    du hast wirklich alles Köstliche in einem Törtchen vereint ♥. Sowieso liebe ich alles mit Yuzu, damit kannst du mich immer begeistern ☺. In Kombination mit der Vielfalt der Sommerbeeren – ein Träumchen. Safran habe ich mir mal besorgt, aber leider bis heute auch noch nie verwendet. Auch dazu gibst du mir nun die Gelegenheit. Ich sollte mich mal sputen, es gibt einiges nachzubacken ☺.Natürlich habe ich es am Wochenende nicht geschafft, deine leckeren Pistazientartelettes nachzubacken. Es war nämlich auch bei uns definitiv zu schwül, um den Ofen nochmals anzumachen :-). Da bin ich lieber mit Papa etwas in die Berge.
    Ich wünsche dir eine gute Woche, vielleicht mit etwas Abkühlung.
    Liebe Grüße
    Gertrud

    • Antworten
      Maren Lubbe
      30. Juni 2020 at 21:26

      Liebe Gertrud,
      Es ist schön und wichtig, dass du Zeit mit deinem Papa verbringst. Das ist mir gerade zu Zeit so sehr bewusst, da es meiner Mutter leider nicht so gut geht. Man muss jeden Moment nutzen und genießen.
      Safran finde ich sehr spannend und gelb zu Violett ist immer so spannend wie rot mit grün. Außerdem mag ich den Biskuit total gern und nasche mir Vorliebe die Reste 😉 . Tja und Yuzu … das lieben wir, nicht wahr?

      Ganz liebe Grüße Maren

    Hinterlasse mir einen Kommentar