Törtchen

Limonen-Mango Törtchen

Beitrag enthält Werbung

Der Osterhase klopft schon bald an die Tür, allerhöchste Zeit für ein Ostertörtchen!

Wie ihr seht, habe ich im Auftrag des Osterhasen kräftig in den Farbtopf gegriffen und Ostereier mit schicker Marmorierung und in Törtchenform kreiiert 😉 . Auch wenn dieses Osterfest wahrscheinlich in die Geschichte eingehen wird, weil die meisten nicht mit ihren Lieben zusammenkommen dürfen und auch keine Osterreise antreten werden. Doch hey, wir lassen uns nicht unterkriegen, oder?!  Egal ob allein, mit dem Lieblingsmenschen oder mit Kindern – wir machen uns Ostern schön! Und dazu gehören für mich nun einmal Ostereier und eine Osterkaffeetafel mit einer Leckerei, wie diesen Limonen-Mango Törtchen.

Limonen-Mango Törtchen - Maren Lubbe

Ich habe für mich letzte Woche bereits den Frühling mit Pfirsich-Holunderblüten Törtchen eingeläutet. Heute gibt es fruchtige Törtchen mit echt sizilianischer Limonen Marmellata. Wenn es bei uns noch winterlich ist, läuft auf Sizilien bereits die Zitronenernte auf vollen Touren. Vielleicht erinnert ihr euch an meinen Reisebericht, in dem ich euch unter anderem von Giacomo Graceffo, dem Seniorchef  der Firma Patrizia*, erzählt habe und wie er uns die Manufaktur auf Sizilien gezeigt hat.  Es war ein nachhaltiges Erlebnis an das wir uns so gern erinnern und wir freuen uns sehr, dass wir nach drei Jahren immer noch in Verbindung mit der Familie Graceffo sind. Dort auf Sizilien werden all die köstlichen Patrizia Produkte, so wie z. B. Olivenöl, verschiedene Senf- und Patésorten, Essige und natürlich meine heiß geliebte Marmellata hergestellt.

Diese Leidenschaft kennt Patrizia Graceffo und hat mich mit einem Päckchen voller leckerer, ganz frisch hergestellter Marmellata, sowie neuen Pastagewürzen zum Probieren überrascht. Und da ich von meinen köstlichen Zitronen-Frischkäse Törtchen  und der Nougattorte mit Orangen Marmellata genau wusste, wie toll man damit feine Rezepte kreieren kann, habe ich mich gleich ans Werk gemacht.  In die Ostertörtchen habe ich diesmal sowohl in die Mousse, als auch in den Mangofruchtkern Limonen Maramellata* eingearbeitet.

Limonen-Mango Törtchen - Maren Lubbe

Die Marmellata Limone Rosmarino ist nicht unbedingt vergleichbar mit einer süßen Marmelade, wie wir sie uns aufs Frühstücksbrötchen streichen. Man könnte sie vielleicht geschmacklich am ehesten mit einem Confit vergleichen. Diese Marmellata bzw. Fruttata besteht zu 80 % aus unbehandelten sizilianischen Zitronen, mit einem Hauch Rosmarin und nur wenig Zucker. Dementsprechend ist sie eher säuerlich und das im besten Sinne, denn dadurch ist sie auch äußerst fruchtig aromatisch, so dass ich sie auch oft mit als Füllung der süßen Macarons verwende. Wer meinem Blog länger folgt, weiß dass ich ein uneingeschränkter Fan dieser Fruchtzubereitung und den Produkten von Patrizia im Allgemeinen bin. Deshalb freue ich mich, dass ich einen  Rabattcode von 10 % für die Marmellata an euch weitergeben darf 🙂 . Gebt dafür folgenden Code bei eurer Bestellung im Patrizia-Onlineshop ein:

MAREN2020 

 

Limonen-Mango Törtchen - Maren Lubbe

Limonen-Mango Törtchen

Links mit * und ¹ sind Affiliate- / Werbelinks

Verwendete Formen: Silikonform Half Egg¹, Silikonform Halbkugel¹

Ergibt 5 Törtchen

Mango-Zitrusfüllung

  • 60 g Mangopüree
  • 40 g Patrizia Limone Rosmarino Marmellata*
  • 30 g Zucker
  • 1 El. Orangensaft
  • 60 g Mangofruchtfleisch, fein gewürfelt
  • 30 g Orangenfilets, fein gewürfelt
  • 1,5 Bl.  (2,6g)  Gelatine

Die Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen. Mangopüree, Zitronenmarmelade, Orangensaft und Zucker vermischen und in einem kleinen Topf erhitzen. Die eingeweichte, gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen und die Mango- und Orangenwürfelchen hinzufügen. Das Kompott in 5 Mulden der Halbkugelform füllen. Nicht zu voll machen! Die Form mit Folie bedeckt 5-6 Stunden oder über Nacht einfrieren.

Mandelboden mit Zitronenöl

  • 60 g Ei (ca. 1 Ei Gr. )
  • 70 g Zucker
  • Abrieb 1 Zitronenschale
  • 1 Prise Salz
  • 40 g griech. Joghurt
  • 70 g Mehl
  • ½ gestrichenen Teel. Backpulver
  • 20 g Patrizia Olivenöl Limone*
  • 15 g gehackte Mandeln

Eine Pappschablone in Größe der Half Egg Silikonform herstellen. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform mit 26 cm ∅  mit Backpapier auslegen. – Das Ei mit dem Zucker und dem Salz sehr schaumig aufschlagen. Den Joghurt und die Zitronenschale danach kurz einrühren. Das mit dem Backpulver vermischte Mehl über den Teig sieben und sachte einarbeiten. Zum Schluss das Zitronen Olivenöl kurz unterrühren. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und ca. 15 Minuten backen. Abkühlen lassen und anschließend mithilfe der Schablone 5 ovale Böden ausschneiden.

Mousse mit Limonen Marmellata

Die  Gelatine in  eiskaltem Wasser einweichen. Die Eigelbe mit den beiden Zuckersorten verrühren. Die Marmellata mit dem Zitronensaft glattrühren und nach und nach in die Eimasse einrühren. Sahne und Milch in einem Topf zu Kochen bringen und diese dann unter stetigem Rühren in die Ei-Zitronenmasse geben. Durch ein Sieb zurück in den Topf gießen und die Creme unter Rühren auf 82 bis höchstens 85 Grad erhitzen. Vom Herd ziehen und die eingeweichte, gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Die Schlagsahne cremig schlagen. Wenn die Fruchtcreme auf ca. 30-35 Grad abgekühlt ist, die Schlagsahne in 2-3 Portionen unterziehen.

Aufbau

Die Mulden der Half Egg Form zu ca. Zweidrittel mit der Zitronenmousse füllen. Die eingefrorenen Mango-Zitrus Halbkugeln aus der Silikonform lösen und in die Mousse drücken. Je einen Mandel-Zitronenboden auflegen. Die Törtchen mit Folie bedeckt über Nacht einfrieren.

Mirror glaze

  • 5 Blätter Gelatine
  • 125 g Glucosesirup*
  • 63 g Wasser
  • 125 g Zucker
  • 83 g gezuckerte Kondensmilch, z.B. „Milchmädchen“
  • 125 g weiße Kuvertüre
  • violette oder blaue und rosa Lebensmittelfarbe
  • weiße Lebensmittelfarbe

Die  Gelatine in  eiskaltem Wasser einweichen. Glucosesirup, Wasser und Zucker in einem Kochtopf zum Kochen bringen ( 103 Grad ). Dann den Topf von der Platte ziehen und unter Rühren zunächst die gesüßte Kondensmilch hinzufügen, dann die Gelatine darin auflösen lassen und alles sogleich über die weiße Kuvertüre gießen. Eine Minute warten, dann wieder Rühren, bis keine Klümpchen von der Kuvertüre mehr vorhanden sind. Die Glasur in zwei Hälften teilen. Eine Hälfte violett, die andere weiß einfärben.Die Glasuren anschließend durch ein Sieb gießen, um sicher letzte Klümpchen zu entfernen. Die Oberfläche des Mirror Glaze mit Frischhaltefolie bedecken und bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen. Ich habe sie auf 35 Grad abkühlen lassen und noch am selben Tag verwendet.

Fertigstellung

  • 2-3 Essl. geriebene weiße Schokolade oder Kokosflocken

Die Mirror glaze auf 35 Grad bringen. Die gefrorenen Törtchen auf ein Rost legen, welches über einer Schale platziert ist, die überlaufende Glasur auffängt. Weiße und violette Glasur zugleich in einen Messbecher gießen. Ggf. nur ganz vorsichtig eine halbe Runde mit einem Schaschlikspieß umrühren. Die Törtchen mit der zweifarbigen Glasur mit „zickzack“ Bewegungen übergießen. Den unteren Rand der Törtchen mithilfe eines Esslöffels voll geriebener weißer Schokolade oder Kokosflocken verzieren. Das ergibt eine schönere und sauberere untere Kante. Die Törtchen auftauen lassen und nach Wunsch mit Blümchen o. ä. dekorieren.

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF:

Limonen-Mango Törtchen Rezept by Maren Lubbe

 

Limonen-Mango Törtchen - Maren Lubbe

Die Zitronenmousse erinnert mich  geschmacklich ein bisschen an Mamas Zitronenpudding 😉  der Mangokern bekommt durch die Zitronen Marmellata und Orangenfilets eine feine Säure. Ein saftiger Biskuit mit Patrizia Zitronenöl*  (das natürlich auch im Salat einfach nur grandios schmeckt) und gehackten Mandeln bildet die Basis des Törtchens. Und natürlich kann man dieses Rezept auch in anderen Törtchenformen  und zu anderen Gelegenheiten zubereiten 😉 .Limonen-Mango Törtchen - Maren Lubbe

Mit so einem leckeren Törtchenrezept kann Ostern also kommen! Hach, wie gern wäre ich jetzt nach Sizilien gereist! Tja, das müssen wir wohl noch ein bisschen verschieben …

Limonen-Mango Törtchen - Maren Lubbe

Auf alle Fälle wünsche ich euch und uns, dass wir gesund bleiben und das Beste aus der derzeitigen Situation machen können. Leckeres Essen ist dafür doch immerhin schon mal hilfreich 😉 .

Liebe Grüße Maren ♥♥♥

 

*Werbung: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Patrizia Feinkost.

¹Partnerlink: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Am Kaufpreis ändert sich dadurch nichts.

*Affiliatelink: Beim Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision. Dein Kaufpreis bleibt für dich aber gleich.

Das könnte dir auch gefallen

13 Kommentare

  • Antworten
    Ute
    5. April 2020 at 19:20

    Liebe Maren ,

    was für ein schönes Osterei. Schon bei der Überschrift wusste ich, das ist genau nach meinem Geschmack – es verbindet alles was ich mag – Mango und Zitrone. Und da ich noch ein wenig Zitronenkonfit habe……hoffe ich dass ich in der nächsten alle sonstigen zutaten bekomme und genügend Zeit habe.
    Dir in diesen Zeiten vor allem viel Gesundheit und schon mal schöne Ostern.
    Viele Grüße
    Ute

    • Antworten
      Maren Lubbe
      10. April 2020 at 9:53

      Dankeschön, liebe Ute! Ich bin auch ganz glücklich, dass die Ostertörtchen auf Anhieb so gelungen sind. Die fruchtigen Aromen sind einfach herrlich. Ich hoffe, du hast noch alle Zutaten ergattern können. Hab ein wunderschönes Osterfest, liebe Ute.

      Herzliche Grüße Maren

  • Antworten
    Anni Schillinger
    7. April 2020 at 7:18

    Der helle Wahnsinn !!!!!!! Danke und frohe Ostern liebe Maren.

    • Antworten
      Cristina Widmann
      10. April 2020 at 8:22

      Wundervoll!
      Frohe Ostern
      Cristina Widmann

      • Antworten
        Maren Lubbe
        10. April 2020 at 9:50

        Ganz lieben Dank, Christina! Auch dir ein frohes und gesundes Osterfest!
        Liebe Grüße Maren

    • Antworten
      Maren Lubbe
      10. April 2020 at 9:51

      Ich freue mich, dass dir die Ostereier gefallen, liebe Anni 🙂 . Hab ein wundervolles Osterfest!

      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Eva
    7. April 2020 at 8:44

    Liebe Maren,
    du machst mir richtig Appetit auf all diese leckeren Sachen 🙂 ! Ich habe einmal Olivenöl mit Zitrone probiert, war aber enttäuscht vom Geschmack. Vielleicht habe ich nur ein qualitativ nicht so gutes Produkt erwischt? Und diese Marmallata klingt auch sehr spannend!
    Die Törtchen sehen so hübsch aus mit dieser marmorierten Glasur 🙂 ! Toll. Ich finde es super, dass du dich nicht unterkriegen lässt und weiter bäckst! Bei mir ist gerade eher die Luft raus, aber es geht. Ich freue mich schon auf die Osterfeiertage!
    Liebe Grüße und Frohe Ostern!
    Eva

    • Antworten
      Maren Lubbe
      10. April 2020 at 9:57

      Liebe Eva,
      das muss eindeutig an der Qualität des Öls gelegen haben. Das Zitronenöl von Patrizia kann ich reinen Gewissens empfehlen. Es schmeckt köstlich im Salat oder auch im Kuchen. Ich habe die Reste des Zitronenkuchens so vernascht und es war superlecker und zitronig.
      Nein, unterkriegen lasse ich mich nicht. Ich glaube auch, dass die Situation hier im äußersten Norden vielleicht nicht ganz so drastisch ist, als in Österreich. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich weiterhin normal zur Arbeit gehe. Aber ansonsten sind wir eben mehr zu Hause und daher komme ich auch eher mal zum Backen 😉 .

      Liebste Grüße und ein schönes und gesundes Osterfest für dich und deine Familie
      Maren

  • Antworten
    Gertrud
    10. April 2020 at 15:38

    Liebste Maren,
    es kommt schon fast das Christkind, bis ich mal die Zeit finde, dich für dieses neuerlich grandiose Rezept zu bewundern. Die Marmorierung der Mirrorglaze ist toll geworden – Hut ab !! Das Mousse klingt so frisch und lecker, du bist einfach so kreativ.
    Diese so wunderbar frühlingshafte Ostervorbereitungszeit war mir heuer leider so gar nicht gesonnen. Neben der Ausnahemsitutation in der Arbeit und den Umzügen der Kinder, hatte ich gestern noch eine Zahn-OP, die ich gehofft habe, man verschiebt sie etwa nach hinten 🙂
    Nun gibt es eben heuer nichts Besonderes zu Ostern – passend zur Situation.
    Und deine wunderbaren Ostereier kann man ja schließlich auch in einer anderen Form backen oder ?:-)
    Ich wünsche dir ganz schöne Feiertage, lange Spaziergänge in der Natur, die Sonne genießen und statt der Besuche führen wir eben etwas längere Telefonate mit den Kindern. Und freuen uns auf nächstes Jahr, in dem wir Ostern hoffentlich wieder wie gewohnt feiern können.
    Alles Liebe, Gertrud

    • Antworten
      Maren Lubbe
      10. April 2020 at 21:58

      Liebste Gertrud,
      Dass du nun auch noch zu allem Übel eine Zahn Operation aushalten musstest, wäre ja nun wirklich nicht nötig gewesen. Das tut mir sehr leid. Ich hoffe, es ist alles gut gegangen und du kannst wenigstens ein bisschen entspannt Ostern feiern. Bei uns ist auch nichts besonderes geplant. Wie auch? Aber ehrlich gesagt genieße ich die Entschleunigung auch ein bisschen. Ich habe ja das Glück, nur drei Tage in der Woche arbeiten zu müssen. So ist die Arbeit auch irgendwie Ausgleich.
      Nur die Kinder, die fehlen mir wirklich sehr. Aber wir telefonieren natürlich und die Hauptsache ist sowieso, dass alle gesund bleiben. Wie du schon schreibst, es wird ja auch wieder anders werden .. hoffentlich.

      Sei ganz herzlich gegrüßt , gute Besserung und frohe Ostern
      Maren

  • Antworten
    Christine Kunze
    3. Mai 2020 at 10:15

    Hallo liebe Maren,

    wie alle deine Rezept, ist auch dieses großartig und sehr einfach erklärt.
    Ich habe bei Rezepten anderer Autoren manchmal das Problem, dass die Konsistenz anders ist als gewünscht und somit irgend etwas schiefgeht. Bei deinen Rezepten ist das nicht der Fall. Die bekomme ich immer hin.

    Auch dieses Mal habe ich beim Biskuitboden das Mehl gegen glutenfreies ersetzt. Hat einwandfrei geklappt.

    Außerdem habe ich die Halbkugelförmchen verwendet, da Ostern vorbei ist ;-). Das war auch kein Problem.

    Ich habe gesehen, dass du gestern wieder ein neues Rezept für eine Torte veröffentlicht hast. Ich bin mittlerweile ein großer Fan von Törtchen geworden, weil man diese besser portionieren und auch einfrieren kann. Daher schaue ich mal, wie ich das Rezept in eins für ein Törtchen umwandle… Es klingt nämlich wieder sehr lecker 😋.

    Mach weiter so.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Christine.

  • Antworten
    Neval
    18. Mai 2020 at 1:45

    Liebe Maren,
    Deine Rezepte sehen immer hervorragend aus❤ Da ich Vegetarier bin, verzichte ich Gelatine. Kann man bei dem Rezept die Agar Agar benutzen oder wird es nicht fest genug

    Lg

    • Antworten
      Maren Lubbe
      18. Mai 2020 at 6:09

      Liebe Neval,
      Leider kann man nicht immer die Gelatine mit agar agar ersetzen. Insbesondere die mirror glaze funktioniert so weit ich weiß nicht damit. Wäre Fischgelatine für dich eine Alternative? Sie wird genauso verwendet wie „normale“ Gelatine und ist ebenfalls geschmacksneutral.

      Liebe Grüße Maren

    Hinterlasse mir einen Kommentar