Torte

Zitrusfruchttorte „Menton“

Zitrusfruchttorte "Menton"

Orangen, Zitronen, Limetten & Yuzu, in meinem heutigen Rezept werden diese aromatischen Köstlichkeiten zu einer spritzigen Zitrusfruchttorte „Menton“ transformiert. Sie ist eine Hommage an meine Herzensstadt Menton an der Côte’Azur und an ihr weltbekanntes Zitronenfest, das in jedem Jahr Ende Februar/ Anfang März gefeiert wird. Noch habe ich es nicht geschafft, mich selber einmal in dieses karnevalähnliche Getümmel zu werfen, aber es steht fest auf meinem Reiseplan!!

Zitrusfruchttorte "Menton"

Wie immer am Anfang eines Jahres, noch bevor sich der Frühling in unseren kalten Norden wagt, träume ich mich in meine Lieblingsregion, die Riviera. Egal ob die italienische oder französische Riviera (Côte d’Azur) – hier lebe ich auf! Das milde Klima, der Duft der Zitrus- und Mimosenblüten, das Essen, die Märkte – ach, ich sehne mich so sehr danach! Ich habe mir neulich sogar, als kleinen Trost dass in diesem Frühjahr keine Reise stattfindet (ihr wisst ja, wir haben stattdessen renoviert ;-)), einen großen Strauß Mimosen für die Vase geleistet 💛.

By the way – erinnert ihr euch an meine Torta Mimosa? Die müsst ihr auch unbedingt mal nachbacken!

Zitrusfruchttorte "Menton"

So, nun aber zur Zitrusfruchttorte „Menton“! Um die geht’s hier ja schließlich ;-).
Was Zitrusfrüchte angeht, habe ich bei dieser Torte alle Register gezogen. Keine Schicht ohne eine Zugabe von Zitrusfrüchten! Da wäre der saftige Limettenbiskuit, der knusprige Crispy Boden mit Zitronenabrieb, das sanfte Orangencremeux, die aromatische Zitronen-Yuzu Mousse und das herrlich säuerliche Zitronengel mit Limoncello. Alles zusammen gibt eine sehr saftige Zitrusfruchttorte, die uns die Sonne des Mittelmeerraums in die Herzen zaubert 💛 .

Zitrusfruchttorte "Menton"

Verwendete Formen: Dinara Kasko Silikonform Pearls1 , Silikonmatte mit Rand* Tortaflex 16 cm*

Links mit * und ¹ sind Affiliate- / Werbelinks

Zitronengel

  • 120 g Limoncello (ich habe den Patrizia Limoncello verwendet)
  • 50 g Zitronensaft
  • 50 g Limettensaft
  • 4,5 g Agar Agar
  • 2,5 g Ascorbinsäure/ Vitamin C (gibts für wenig Geld z.B. beim Drogeriediscounter)
  • 30 g Zucker

Agar Agar mit dem Zucker vermischen. Dann alle Zutaten in einen Topf geben und 1 Minute kochen lassen. Danach im Kühlschrank komplett durchkühlen lassen. Das Gel kann auch sehr gut schon am Vortag zubereitet werden. – Rezept (adaptiert): Christian Hümbs /Johanna Behrends

Limettenbiskuit

  • 110 g Vollei
  • 50 g Zucker A
  • Abrieb einer Bio Limette
  • 60 g Eiweiß
  • 25 g Zucker B
  • 1 Prise Salz
  • 15 g geschmolzene Butter
  • 70 g gemahlene Mandeln
  • 20 g Mehl
  • 10 g Maisstärke (z.B. Maizena)

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze aufheizen. Vollei mit Zucker A und Limettenabrieb hellschaumig aufschlagen. Die geschmolzene, leicht abgekühlte Butter einrühren. Die Mixstäbe reinigen und das Eiweiß mit Zucker B und dem Salz zu festem Eischnee schlagen. Diesen unter die Eimasse heben und anschließend Mandeln, gesiebtes Mehl und Stärke ebenfalls unterheben. Die Biskuitmasse ca 1 cm dick auf der Silikonmatte mit Rand* verstreichen (siehe Foto) und ca 10 Minuten bei 180 Grad backen, dann herausnehmen, 2 Minuten stehen lassen und die Matte auf ein Backpapier stürzen. So abkühlen lassen. Der Biskuit bleibt auf diese Weise schön saftig.

Orangencreme

  • 75 g frisch gepresster Orangensaft
  • 10 g Butter A
  • feiner Abrieb einer Bio Orange
  • 3 g Maisstärke (z.B. Maizena)
  • 20 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Blatt (1,7g) Gelatine
  • 60 g weiche Butter B
  • 80 g Schlagsahne

Den Orangensaft mit Butter A und dem Orangenabrieb zum Kochen bringen. In einer separaten Schüssel das Eigelb mit dem Zucker und der Maisstärke verschlagen. Den heißen Orangensaft dort hineinrühren und alles zurück in den Topf gießen. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen bis die Masse eindickt. Die Gelatine in der Creme auflösen. Vom Herd nehmen und mit dem Mixstab durchpürieren. Dabei nach und nach die Butter B einarbeiten. Die Sahne halbsteif schlagen und unter die Orangencreme ziehen.

Aus dem Limettenbiskuit zwei Kreise mit 16 cm Durchmesser ausstechen. Einen davon in die Tortaflexform einlegen und die Orangencreme darauf verteilen. Die Form für ca. eine halbe Stunde in den Gefrierschrank stellen, damit die Orangencreme fest wird.


Danach das erstarrte Zitronengel mit einem Mixstab durchpürieren, in einen Spritzbeutel füllen und eine knapp 1 cm dicke Schicht spiralförmig auf die Orangencreme aufbringen. Glattstreichen und den zweiten Limettenbiskuit darauflegen. Die Tortaflexform einfrieren, bis die Einlage komplett durchgefroren ist.
Reste des Zitronengels können problemlos eingefroren werden.

Crispyboden

Mürbeteig

  • 40 g weiche Butter
  • 25 g Zucker
  • 60 g Mehl
  • 10 g Kokosraspeln
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz

Die Zutaten verkneten und 3 mm dick ausrollen. Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 8-10 Minuten backen.

80 g des Mürbeteigs, sowie die Waffelröllchen zerbröseln und vermischen. Die Kuvertüre und die Butter schmelzen und zusammen mit dem Salz zu den Bröseln geben. Gut vermischen. (Ich finde es klappt am besten mit der Hand). Die Masse zwischen zwei Backpapierblättern 3 mm dick ausrollen und anschließend, auf eine flachen Platte liegend, in den Kühlschrank legen. Wenn sie fest geworden ist, einen Kreis mit ca. 16 cm Durchmesser ausstechen bzw. -schneiden.

Zitronen-Yuzu Mousse

  • 85 g Milch
  • 20 g Zucker
  • feiner Abrieb 1 Bio Zitrone
  • 3 ½ Blätter (6 g) Gelatine
  • 70 g Yuzu Kuvertüre* + 75 g weiße Kuvertüre* (alternativ 145 g weiße Kuvertüre, dann ist der Zitrusgeschmack weniger intensiv)
  • 50 g Zitronensaft
  • 50 g Yuzusaft1
  • 230 g Schlagsahne

Die Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen. Die beiden Kuvertüren schmelzen und bereitstellen.
Milch, Zucker und Zitronenabrieb aufkochen lassen, vom Herd ziehen und die gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Dann sofort in drei Portionen zur Kuvertüre geben und jedesmal glattrühren. Mit einem Stabmixer aufemulgieren und dabei den Zitronen- und Yuzusaft untermixen. Die Sahne halbsteif schlagen und unter die Zitronencreme ziehen.

Dreiviertel der Zitronen-Yuzu Mousse in die Pearls Silikonform füllen und an den Seiten hochstreichen, damit möglichst keine Luftblasen eingeschlossen werden. Die durchgefrorene Einlage aus der Form lösen und in die Mousse drücken. Mit der restlichen Mousse bedecken und mit dem Crispyboden abschließen. Die Oberfläche mit Folie bedecken und die Torte mindestens eine Nacht einfrieren.

Fertigstellung

Die gefrorene Torte ausformen. Das gelingt am besten indem man zunächst den Rand der Silikonform löst und die Torte anschließend „herauskrempelt“. Danach sogleich mit einer dünnen Schicht Velvetspray besprühen.
Bitte zuvor darauf achten, dass sich kein Reif auf der Tortenoberfläche gebildet hat, denn der lässt die Velvetschicht grob aussehen und später leicht abplatzen.
Die Torte muss nun ca. 5-6 Stunden auftauen.

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF:

Zitrusfruchttorte "Menton"

Die Zitrusfruchttorte „Menton“ habe ich für einen ganz besonderen Anlass gebacken. Meine Cousinen und ich hatten uns nämlich ein wenig aus den Augen verloren und nun sollte endlich ein Wiedersehen stattfinden. Ein Kaffeeklatsch mit gemütlichem Klönschnack von alten Zeiten und natürlich mit Torte und Kuchen. Da konnte ich mich als Pâtisserie Foodbloggerin ja nicht lumpen lassen 😁 ! Und so war es mir eine Freude meine lieben Cousinen mit einer besonderen Torte und einem leckeren Kuchen, einem Pekancrumblekuchen verwöhnen zu dürfen ❤️ . Es wurden wunderschöne, nostalgische und vertraute Stunden. Diesmal warten wir nicht mehr so lange, bis wir uns wiedersehen!!

Zitrusfruchttorte "Menton"

Leider hat mich kurz danach ein fieses Virus zur Strecke gebracht. Nur langsam komme ich wieder auf die Beine. Aber dieses neue Rezept habe ich nun doch noch rechtzeitig auf den Weg bringen können 😅. Ich hoffe, ihr habt Freude daran.

Seid herzlich gegrüßt!

Maren 💛 💛 💛

Zitrusfruchttorte "Menton"

¹Partnerlink: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Am Kaufpreis ändert sich dadurch nichts.

*Affiliatelink: Beim Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision. Dein Kaufpreis bleibt für dich aber gleich.

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

  • Antworten
    Alessandra
    17. März 2024 at 9:39

    Liebe Malu,
    Alles Liebe und Gute Besserung vor allem💐🍀gewünscht.
    Vielen Dank für diese wunderbare Torte!
    Wenn nicht schon zu Ostern , dann steht sie gewiss ganz hoch bei mir auf der Liste. Der Frühling kann kommen!😉🌞
    Yuzusaft habe ich mir gerade gekauft. Zufällig vor Ort entdeckt. Ich liebe ja Zitrusfrüchte. Hoffe, dass auch bald mehr Sorten nach Deutschland kommen… Wäre ein Träumchen😉

    • Antworten
      Maren Lubbe
      17. März 2024 at 11:03

      Da sagst du was, liebe Alessandra! Ich würde mir auch so sehr wünschen, dass Sorten wie Yuzu, Kaffirlimetten, Kalamansi und Bergamotten endlich auch hier Einzug halten. Ihr Aroma ist einfach umwerfend und sollte mehr Bekanntheit erlangen.
      Wie schön, dass die Menton Torte auf deiner Backliste steht. Du wirst sie lieben als Zitrusfan!

      Ganz liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Eva Dragosits
    18. März 2024 at 9:35

    Liebe Maren,
    was für eine tolle, erfrischende Torte 🙂 ! So viele Zitrus-Aromen auf einmal, das kann ja nur lecker schmecken! Bei uns ist es heute so grau, dass ich große Lust auf so einen Frischekick hätte 🙂 .
    Ich wünsche dir gute Besserung, und dass du rasch wieder auf die Beine kommst!
    Ganz liebe Grüße,
    Eva

    • Antworten
      Maren Lubbe
      21. März 2024 at 8:12

      Danke schön, liebe Eva! Inzwischen bin ich wieder fit, aber was die Blogarbeit angeht bin ich natürlich ins Hintertreffen geraten. Naja, es stehen ja genug Rezepte aus den letzten Jahren zur Auswahl.
      Ich liebe ja auch Zitrusfrüchte (fast) jeder Art. Nur die bitteren … an die muss ich mich noch gewöhnen 😉.

      Ganz liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Gertrud
    18. März 2024 at 17:12

    Liebe Maren,
    vorerst wünsche ich dir eine gute Besserung und werde rasch wieder ganz gesund. So eine schwere Grippe hat es in sich und es bedarf viel Zeit der Erholung.
    Zur Torte bin ich sprachlos. Ich würde am liebsten hinein beißen, denn sie ist genau nach meinem Geschmack. Und du hast sie wieder einmal so perfekt und wunderschön umgesetzt – ich bin einfach begeistert.
    Liebe Grüße aus dem nassen und grauen Österreich, wie Eva schon sagte.
    Gertrud

    • Antworten
      Maren Lubbe
      21. März 2024 at 8:15

      Liebe Gertrud,
      Vielen Dank für deine lieben Wünsche! Also diese Kita Keime, die haben mich ganz schön umgehauen! Das bin ich gar nicht gewohnt 🙈. Aber jetzt ist es überstanden und ich hoffe meine Abwehr hat es sich gemerkt. 😅
      Bei uns ist das Wetter nach wie vor wechselhaft. Mal scheint die Sonne und man denkt schon, dass der Frühling endlich Einzug hält, aber bereits am nächsten Tag wird man vom Regen und von grauen Wolken begrüßt. Wir müssen uns noch gedulden … ein Stückchen Torte hilft dabei 😉.

      Liebste Grüße nach Österreich
      Maren

    Hinterlasse mir einen Kommentar