Tartes/ Torte

Gebackene Obstkiste

Gebackene Obstkiste - Maren Lubbe Feine Köstlichkeiten

Als ich diese „Torte“, oder ist es eine Tarte (?) plante und zur Vorbereitung Schablonen aus Pappe ausschnitt, fragte mich mein Mann, was ich denn da bastele. Ich hielt ein Foto eine französischen Blogbeitrags hoch und zeigte es ihm. Er stutzte und meinte dann gönnerhaft: „Aber Schatz, diese kleinen Kisten bekommt man doch beim Erdbeerkauf dazu, die brauchst du doch nicht extra basteln.“ 😂 😂 😂

Gebackene Obstkiste - Maren Lubbe Feine Köstlichkeiten

Habe ich euch auch im ersten Moment an der Nase herumgeführt? Na gut, der Blogtitel verrät ja eigentlich schon alles, aber sie sieht schon täuschend echt aus, diese Obstkiste aus Mürbeteig oder? Die kann man mitsamt dem Inhalt vernaschen, ist megalecker und das Basteln selbst macht dazu noch richtig Spaß.

Gebackene Obstkiste - Maren Lubbe Feine Köstlichkeiten

Das authentische Muster der Obstkiste aus meinem Lieblingsmürbeteig von Pierre Hermé entsteht durch eine sogenannte Airmat*. Das ist eine Silikonmatte mit durchlässiger Gewebestruktur, speziell für knuspriges Gebäck wie Mürbeteig oder Brandmasse. Ihr seid ihr hier auf dem Blog schon öfter begegnet, genauso wie dem Mürbeteigrezept, welches sich für dieses Projekt besonders eignet, weil es sich beim Backen kaum verändert.
Wie gesagt, habe ich diese Idee aus zahlreichen französischen Blogs. Meine Obstkisten Schablone habe aber ich in einer Größe hergestellt, wie ich sie für uns passend fand.

Gebackene Obstkiste - Maren Lubbe Feine Köstlichkeiten

Gefüllt ist die essbare Kiste mit einer gebackenen Mandelcremeschicht, Erdbeermarmelade, einer sahnigen Vanillecreme und natürlich mit reichlich Beeren, ganz nach Geschmack!

Gebackene Obstkiste

Links mit * und ¹ sind Affiliate- / Werbelinks

Verwendetes Material:  Airmat 40 x 30 cm*, Lochblech* oder Backblech, Schablonen aus dünner Pappe laut Schema

Vorbereitung

Die Größe meiner Obstkiste beträgt ca. 25 x 16,5 cm

Die Schablonen aus Pappe für ddie Obstkiste laut Schema (s. u.) ausschneiden und bereit legen. Ich habe später zusätzlich aus dem Teig noch vier kleine Teigstäbe zur Stabilisation der inneren Ecken ausgeschnitten. Mürbeteigkiste und Crème pâtissière habe ich am Vortag zubereitet. Dann ist die „Kiste“ ausreichend stabil.

Schablone für Gebackene Obstkiste - Maren Lubbe Feine Köstlichkeiten

Crème pâtissière

  • 160 g Vollmilch
  • 160 g Sahne
  • 1 Vanilleschote
  • 3 Eigelb
  • 40 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 35 g Maisstärke (z.B. Maizena)
  • 35 g Butter, in Würfel geschnitten

Milch und Sahne in einen Topf gießen. Vanilleschote aufschlitzen und das Mark sowie die Schote selbst in das Milch-Sahnegemisch geben. Zum Kochen bringen. Währenddessen Zucker, Salz und Maisstärke vermischen und mit den Eigelben in einer Schüssel verrühren. Die heiße Sahnemilch unter Rühren zur Eimasse gießen. Vorher die Vanilleschote herausnehmen. Die Eiermilch zurück in den Topf gießen und bei mittlerer Hitze und unter stetigem Rühren zu einem Pudding kochen. Vom Herd ziehen und dann nach und nach die in Würfel geschnittene Butter mit einem Stabmixer untermixen bis eine schöne glatte Creme entstanden ist. Die Oberfläche der Creme mit Folie bedecken und im Kühlschrank (ggf. über Nacht) komplett abkühlen lassen.

Mürbeteig

  • 150 g weiche Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 250 g Mehl Type 550
  • 30 g gemahlene, gebleichte Mandeln
  • 1 g Salz
  • 1 Ei (60 g)

Puderzucker und Butter cremig rühren, Mandeln, Salz und Mehl hinzufügen und zusammen mit dem Ei zügig zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einem Ziegel formen, in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank legen. 

Der Teig sollte möglichst kalt verarbeitet werden, damit er sich  beim Übertragen auf die Matte so wenig wie möglich verzieht! Den Teig gleichmäßig 3 mm dick ausrollen. Das gelingt am besten mithilfe von Teigstäben (die kann man zur Not auch selber machen) . Die Schablonen auflegen und die Korbteile sorgfältig ausschneiden. Ein Rollschneider (Pizzarad) und ein kleines scharfes Messer eigenen sich dafür gut. Aus dem Restteig kann man Plätzchen ausstechen, die zur Dekoration und/oder zum Vernaschen dienen. Zusätzlich habe ich vier kleine Teigstäbe zur Stabilisation ausgeschnitten.

Alle ausgeschnittenen Bauteile vorsichtig auf das mit der Airmat belegte Lochblech (Backblech) legen und am besten noch einmal 10 Minuten kalt stellen. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze aufheizen und die einzelnen Teile nach und nach backen. Dabei sollten nicht kleine Teile zusammen mit großen gebacken werden, weil die Backzeit unterschiedlich ist und dadurch eine unterschiedliche Bräunung entsteht. Die Backzeit beträgt etwa zwischen 10 und 15 Minuten.

Achtung! Den Kistenboden zum Schluss separat backen! Zuvor die Mandelcreme zubereiten!

Mandelcreme

  • 50 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • Abrieb ½ Bio Zitrone

Alle Zutaten mit dem Mixgerät verrühren.Den Kistenboden knapp 10 Minuten vorbacken. Herausnehmen und mit gefalteter Alufolie oder Backpapier eine Art Rand um den Boden legen, der dafür sorgt, dass die Mandelcreme nicht beim Backen herunterläuft. Man kann die Teile recht gut mit Büroklammern aneinander befestigen. Ist nicht schlimm, wenn es nicht 100% perfekt ist 😉 .


Die Mandelcreme gleichmäßig auf dem Boden verstreichen und noch einmal ca. 10 Minuten fertig backen.
Alle Mürbeteigteile auf einem Rost vollständig abkühlen lassen. Unebene Ränder lassen sich gut mit einer Microplane Reibe1
o. ä. gerade raspeln.

Aufbau der Obstkiste

  • ca. 100 g Puderzucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Eiweiß
  • ggf. etwas geschmolzene weiße Kuvertüre

Aus den Zutaten ein dicksahnig fließendes Royal Icing herstellen, welches dann (wie beim Pfefferkuchenhaus) als Klebe für die Bauteile dient. Das Royal Icing in einen kleine Spritztüte füllen und eine winzige Spitze abschneiden.
Am besten man baut die Kiste auf der Platte zusammen, auf der man sie später auch servieren möchte! Mit der Puderzuckermasse die einzelnen Bauteile nach und nach zu einer Obstkiste zusammenkleben. Vorher die Größe der Bodenplatte überprüfen und diese ggf. vorsichtig mit einem großen scharfen Messer gerade und passend schneiden. Die Seitenteile während der Trocknungsphase etwas abstützen. Ich habe die Kisteninnenseite dünn mit geschmolzener weißer Kuvertüre bestrichen. Damit wird ein schnelles Durchweichen der Füllung verhindert. Die Obstkiste über Nacht an einem trockenen Ort (nicht im Kühlschrank!) aushärten lassen. Nicht vergessen, die Mandelcremeoberfläche mit Folie zu bedecken, damit diese nicht austrocknet!

Fertigstellung

  • 4-5 pürierte Erdbeeren + etwas Puderzucker
  • ca. 50 g hochwertige Erdbeermarmelade
  • 100 g Schlagsahne
  • ca. 500 g verschiedene Früchte (Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Kirschen …), gewaschen und geputzt, aber wieder gut getrocknet.

Die Erdbeeren mit dem Puderzucker pürieren und den Mandelboden damit tränken. Die Erdbeermarmelade auf dem Boden verstreichen.

Die Sahne steif schlagen. Danach die vorbereitete, kalte Crème pâtissière mit dem Mixgerät so aufschlagen, dass sie schön cremig wird. Die Hälfte der Sahne unter die Creme ziehen, die Massen angleichen und dann die restliche Sahne unterheben. Die Vanillecreme in einen Spritzbeutel mit großer Rundtülle füllen und auf die Erdbeermarmeladenschicht des Mürbeteigkorbes dicht an dicht Tupfen der Creme setzen. Anschließend die Früchte darauf verteilen.
Den gebackene fertige Obstkiste bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen und nach Wunsch mit den Plätzchen oder Kräuterblättchen dekorieren.
Am knusprigsten ist der Mürbeteig natürlich am selben Tag, er hält aber auch gut einen Tag länger, allerdings wird er im Kühlschrank dann etwas weicher. Dafür lässt er sich besser schneiden 😉 .

Gebackene Obstkiste - Maren Lubbe Feine Köstlichkeiten

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF:

Gebackene Obstkiste - Maren Lubbe Feine Köstlichkeiten

Mit dieser gebackenen Obstkiste könnt ihr wirklich bei jedem für Überraschung und Erstaunen sorgen 😄 ! Ich habe mir überlegt, dass sie auch ein super Geschenk wäre. Was meint ihr wie die Beschenkten staunen!!
Wir dagegen haben diesen Leckerbissen an einem sonnigen Nachmittag im sommerlichen Garten angeschnitten ☀️ .

Gebackene Obstkiste - Maren Lubbe Feine Köstlichkeiten

Apropos „angeschnitten“: Ein scharfes Messer ist ein Muss beim Anschnitt! Damit klappt es prima und schon könnt ihr die in sahniger Vanillecreme gebetteten Früchte zusammen mit dem knusprigen Mürbeteig genießen. Hach, wir waren allesamt hingerissen!!

Gebackene Obstkiste - Maren Lubbe Feine Köstlichkeiten

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und bin schon megagespannt auf eure „Nachgebacken“ Fotos 🙂 .

Habt es schön! Eure Maren ❤️ ❤️ ❤️

¹Partnerlink: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Am Kaufpreis ändert sich dadurch nichts.

*Affiliatelink: Beim Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision. Dein Kaufpreis bleibt für dich aber gleich.

Das könnte dir auch gefallen

19 Kommentare

  • Antworten
    Ute
    13. Juni 2021 at 8:14

    Liebe Maren,
    die Kiste ist wirklich wunderschön und ja für einen Augenblick hab ich gestutzt.
    Das ist eine originelle Idee und klingt super lecker 😋.
    Liebe Grüße Ute

    • Antworten
      Maren Lubbe
      17. Juni 2021 at 20:21

      Vielen Dank, liebe Ute! Dieses Projekt war wirklich ein großer Spaß, der auch noch richtig lecker ist.

      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Beatrix
    13. Juni 2021 at 9:38

    Luebe Maren,
    welch wundervolle Idee. Ich muss mir dein Obstkistchen immer wieder anschauen, weil es so reizend aussieht. Ein Eye-Catcher par excellence. Und m. E. sehr viel ordentlicher gearbeitet, als im Original!!! Mit Liebe gemacht und bestimmt super köstlich. Eine kleine Herausforderung es nachzuarbeiten.
    Grossartig ❣️
    Herzliche Grüße, Beatrix

    • Antworten
      Maren Lubbe
      18. Juni 2021 at 10:42

      Liebe Beatrix,
      Danke für das tolle Kompliment! ❤️ Tatsächlich ist es gar nicht soo schwer, die kleine Kiste zu bauen. Man muss sich halt vorher eine Schablone zuschneiden. Aber ich war erstaunt, dass auch das Zusammenbauen ganz einfach gelang. Der Teig eignet sich super, weil er nicht aufgeht und insofern ist das Ganze für jeden machbar.

      Ganz liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Irmi
    13. Juni 2021 at 11:40

    Liebe Maren, so eine tolle Idee. Die Obstkiste ist wunder-wunderschön und lecker noch dazu. Herrlich ! Danke, dass dir sowas
    schönes eingefallen ist.
    Viele liebe Grüße von Irmi

    • Antworten
      Maren Lubbe
      18. Juni 2021 at 10:42

      Sehr, sehr gerne, liebe Irmi! Ich freue mich, dieses tolle Projekt mit euch zu teilen.

      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Teresa
    13. Juni 2021 at 12:13

    Oh was für eine Abwechslung. Und wie immer genau das was ich so liebe an deinem Blog: kreativ, originelle aber eben immer noch auf einem anspruchsvollen und geschmacklich spannenden Niveau. Vielen Dank.evt gibt das ein Geburtstagsgeschenk nächste Woche.

    • Antworten
      Maren Lubbe
      18. Juni 2021 at 10:43

      Danke, danke, danke!! Ich freue mich total über deine lieben Worte!

      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Klaus Lorenz
    13. Juni 2021 at 13:34

    Was für eine super Idee , die Obstkiste zum sündigen . Obwohl Obst ist Gesund und dieses Rezept macht Glücklich .
    Weiter so liebe Maren Lubbe
    LG.aus Hamburg Klaus

    • Antworten
      Maren Lubbe
      18. Juni 2021 at 10:45

      Ganz genau, lieber Klaus! So etwas Leckeres kann unmöglich eine Sünde sein.

      Ganz liebe Grüße in meine Lieblingsstadt
      Maren

  • Antworten
    Eva
    14. Juni 2021 at 7:55

    Liebe Maren,
    dieser Kuchen ist der Hammer!!! Großartige Idee, und so toll umgesetzt 🙂 ! Was dir so immer einfällt, ist echt unglaublich. Ich musste zwei Mal hinschauen, im ersten Moment dachte ich wirklich, du hättest ein Obstkörbchen fotografiert!
    Ich wünsche dir eine schöne und hoffentlich sonnige Woche!
    Liebe Grüße, Eva

    • Antworten
      Maren Lubbe
      18. Juni 2021 at 10:49

      Liebe Eva,
      Habe ich dich auch täuschen können? 😇 Das war auch bei meinem Mann soo witzig. 😄 Ehrlicherweise ist es aber ja nicht meine Idee gewesen.
      Sonnige Woche ist gut! Wir schwitzen uns tot!! Nach einem eiskalten Frühling, ist das Wetter jetzt ins andere Extrem gefallen. Naja, wollen wir uns mal lieber nicht beschweren …

      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Gertrud
    14. Juni 2021 at 8:16

    Liebe Maren,
    meine Kinder würden jetzt sagen, ich bin „geflasht“. So etwas Tolles habe ich noch gar nie gesehen!!!
    Ich habe sofort gefragt: „Wer braucht ein Geschenk“, ich hätte etwas wunderschönes gesehen 🙂 . Du
    bist einfach die Kreativität in Person und in der Umsetzung so präzise und perfekt. Wieder einmal ein
    ganz, ganz großes Kompliment.
    Liebe Grüße

    • Antworten
      Maren Lubbe
      18. Juni 2021 at 10:51

      Ach, du liebe Gertrud. Ich danke dir! Ich bin jetzt schon gespannt auf dein Obstkörbchen. Es wird mit Sicherheit, wie immer einfach nur perfekt sein. Ich werde das Kistchen demnächst noch einmal in klein backen. Das stelle ich mir auch süß vor.

      Liebe Grüße aus dem heißen Norden
      Maren

  • Antworten
    Marianne
    15. Juni 2021 at 20:10

    Liebste Maren,
    Ich muss mich dem allgemeinen Lob anschließen, du bist einfach großartig!!! Ich dachte auch zuerst, die Kiste ist echt… diese Mürbeteig ist die Perfektion!!! Und so säuberlich gearbeitet…. Das würde ich nie hinbekommen!!!! Meine Hochachtung!!!
    Was wirst du boch zaubern wenn du in Rente bist und mehr Zeit zum Backen hast??? Hihihi…ich kann es kaum erwarten😃
    Einen schönen Abend noch, vielleicht mit dem Deutschland EM Spiel???
    Mein Mann ist Franzose, der Abend wird bei uns etwas heikel….
    LG,
    Marianne

    • Antworten
      Maren Lubbe
      18. Juni 2021 at 10:54

      Liebe Marianne,
      Ich befürchte fast, dass ich nicht schaffe mehr zu backen. Irgendwie komme ich jetzt schon zu gar nichts, obwohl ich doch nur drei Tage die Woche arbeite 😅😄 . Naja, im Sommer ist auch einfach zu viel draußen zu tun und man möchte ja auch das schöne Wetter nutzen und nicht in der Küche stehen.
      Fühl dich herzlich gedrückt!
      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Kirsch | Rosmarin | Torte – AnnThereseSophie
    20. Juni 2021 at 19:57

    […] Nein, ich werde nicht faul, aber ich muss unbedingt etwas nachbacken. Und zwar die megatolle Obstkiste von Maren. Ich kann es schon kaum mehr erwarten. Ob sie mir wohl gelingt […]

  • Antworten
    Stefanie Florin
    26. Juli 2021 at 15:04

    Die ist so mega schön geworden liebe Maren, ganz große Klasse! Wie alles von dir ❤️
    Meine sollte morgen eigentlich übergeben werden, deswegen sind alle Böden fertig. Das verschiebt sich jetzt aber auf Mittwoch. Kann ich die Kiste heute zusammen kleben und dann bis Mittwoch vor dem Füllen in ner luftdichten Styroporbox lagern? Wie verhinder ich daß sie weich wird? Das wäre so schade!!!
    Ganz lieben Gruß Steffi

    • Antworten
      Maren Lubbe
      26. Juli 2021 at 20:41

      Hallo Stefanie,
      Du kannst die Kiste gerne heute schon zusammenkleben. Meine hat auch einen Tag fertig zusammengebaut warten müssen. 😉 Eine luftdichte Styroporbox habe ich nie ausprobiert. Aber warum nicht? Ansonsten vielleicht in Alufolie wickeln. Es kommt letztlich ein bisschen auf die Luftfeuchtigkeit im Raum an. Aber so schrecklich empfindlich ist die umgefüllte Kiste wirklich nicht.

      Liebe Grüße Maren

    Hinterlasse mir einen Kommentar