Grundrezepte

Praliné – Hausgemachte Nusscreme für die Pâtisserie

Wenn man durch französische Rezepte blättert begegnet einem immer wieder eine Zutat, die uns hier in Deutschland nicht geläufig ist: Praliné. Für uns Deutschen ist ein Praliné ein Stück Konfekt, das wir gerne naschen. Doch für die Franzosen ist Praliné ganz etwas anderes, nämlich eine süße Nusspaste, die insbesondere in der Pâtisserie ihre häufige Anwendung findet, zum Beispiel in Cremes, Teigen oder in Knusperschichten.Praliné - Hausgemachte Nusscreme für die Pâtisserie

Schon lange wollte ich ein Rezept für diese köstliche Nusscreme hier auf dem Blog haben. Zwar kann man Praliné auch fertig kaufen, doch vielleicht habt ihr mal an einem verregneten Nachmittag Zeit, sie selbst herzustellen. Das ist nämlich gar nicht schwer und schmeckt unvergleichlich gut. Das Praliné selbst besteht aus nichts anderem als aus gemahlenen karamellisierten Nüsse 😉 . Dabei seid ihr in der Wahl der Nüsse frei, je nach Rezept oder nach Geschmack. Ich habe hier ein Rezept von Philippe Conticini geteilt, das aus Mandeln und Haselnüssen zu gleichen Anteilen besteht. – Ein ganz ähnliches Rezept für eine Pistazienpraliné findet ihr hier.

Praliné - Hausgemachte Nusscreme für die Pâtisserie

Praliné Nusscreme

 Philippe Conticini

  • 150 g ganze Haselnüsse
  • 150 g ganze Mandeln
  • 200 g Zucker
  • 50 g Wasser

Den Backofen auf 180 Grad aufheizen. Die beiden Nusssorten auf einem Blech verteilen und im Backofen rösten bis sie duften. Den Zucker mit dem Wasser auf 116 Grad kochen. Die gerösteten Nüsse in den heißen Sirup geben und immer wieder mit einem Holzlöffel umrühren. Zunächst bildet sich eine weiße kristalline Schicht um die Nüsse. Weiter rühren bis alle Nüsse von einer goldbraunen Karamellschicht bedeckt sind.

Die karamellisierten Nüsse auf eine Silikonmatte oder ein Backpapier ausbreiten und abkühlen lassen. In einem Multimixer (Thermomix o. ä.) geben und auf höchster Stufe zu einer feinen Creme mixen. Dabei immer wieder Pausen machen, damit die Creme nicht heiß wird und an Qualität verliert! Die Creme in sterilisierte Schraubgläser füllen und kühl aufbewahren. Dort hält sie problemlos mehrere Wochen.

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF:

Eine Vorlage für die kleinen Schildchen könnt ihr hier ausdrucken: Praliné Schildchen

Praliné - Hausgemachte Nusscreme für die Pâtisserie

Viel Spaß beim Zubereiten und Vernaschen 🙂

Eure Maren ♥♥♥

 

 

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse mir einen Kommentar