Kuchen

Cake Ispahan

Cake Ispahan von Pierre Hermé

In den vergangenen Woche war bei uns kurzzeitig der Frühling eingezogen. Ende Februar solche milden Temperaturen, das ist hier im Norden schon selten. Ich habe es besonders genießen dürfen, denn ich hatte Geburtstag und auch noch Urlaub in dieser Zeit. Herrlich! Und genauso fröhlich, wie mich das gemacht hat, sieht auch mein Geburtstagskuchen aus, den ich euch heute präsentiere.

Cake Ispahan von Pierre Hermé

Es ist wieder ein Rezept aus dem Buch ph101 von Pierre Hermé, aus dem ich euch letzte Woche schon die (tragisch verunglückten) Bayadère Törtchen vorgestellt habe. Zu Ehren der Schah Witwe Farah Pahlavi kreierte Pierre Hermé vor rund 40 Jahren ein Macaron Rezept, welches sie begeisterte, weil es sie an ihre Heimat Isfahan erinnerte. Dies war die Geburtsstunde einer ganzen Kollektion von unterschiedlichen Kreationen mit Namen „Ispahan“, die die Aromen von Himbeeren, Rosen und Lychees in sich vereinen.

Cake Ispahan von Pierre Hermé

Lychees findet man in diesem Rezept zwar nicht, doch Himbeeren und Rosenwasser haben sich zusammen mit einem saftigen Mandelbiskuit zu einem köstlichen kleinen Kuchen vereint. Ja, ihr lest richtig, es ist kein „normaler“ Rührteig, aus dem wir üblicherweise Kastenkuchen backen, sondern eine Art Biskuit, der ohne Backpulver auskommt und geschmacklich fast ein wenig an Marzipan erinnert. Frische Himbeeren geben fruchtige Saftigkeit und das Aroma von Rosenwasser finde ich sowieso immer wieder umwerfend zu Himbeeren.

Die vielen Rosenblätter hat übrigens mein lieber Ehemann besorgt. Sie zierten, wie in jedem Jahr, meinen Platz am Geburtstagstisch und passten noch dazu perfekt zu dem rosaroten Geburtstagskuchen. Hach, er ist und bleibt doch mein Rosenkavalier 💖 💖 💖 .

Cake Ispahan von Pierre Hermé

Cake Ispahan

von Pierre Hermé

Links mit * und ¹ sind Affiliate- / Werbelinks

Verwendete Form: Kastenform ca. 21x11x6 cm – bzw. 1 l Inhalt1

Mandel-Rosenbiskuit

  • 115 g gemahlene, gebleichte Mandeln
  • 112 g Puderzucker
  • 55 g Mehl (Type 550)
  • 18 g Vollmilch
  • Rosenwasser1 nach Geschmack
  • rosa Lebensmittelfarbe auf Wunsch (ich hatte es mit Rote Bete Pulver versucht. Die Färbung war nach dem Backen aber leider verschwunden)
  • 110 g weiche Butter
  • 3 Eigelb (Gr.L)
  • 75 g Eiweiß
  • 23 g Zucker
  • ca. 20 frische Himbeeren

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Backform fetten.
Mandeln und Puderzucker mischen und sieben. Die Milch mit dem Rosenwasser versetzten und nach Wunsch den Farbstoff hinzufügen. Die Butter mit dem Puderzucker-Mandelgemisch in einer Schüssel verschlagen. Nun das Eigelb hinzufügen und alles zu einer cremigen Masse verarbeiten. Die aromatisierte (ggf. gefärbte) Milch vorsichtig einrühren. Die Rührstäbe säubern und in einer separaten Schüssel das Eiweiß mit dem Zucker zu einem nicht zu steifen Eischnee verschlagen. Eine Drittel des Eischnees mit dem Spatel unter den Teig heben und die Massen angleichen. Nun den restliche Eischnee hinzufügen und zusammen mit dem gesiebten Mehl locker unterheben.

Ein Drittel des Teiges in die Backform füllen und glatt streichen. Zwei Reihen Himbeeren darauf verteilen. Bitte darauf achten, dass diese sich nicht berühren. Mit einer Schicht Teig bedecken und erneut zwei Reihen Himbeeren auflegen. Mit dem restlichen Teig bedecken und den Kuchen in den Backofen stellen. Die Temperatur auf ca. 160 Grad reduzieren und den Kuchen ca. 50-55 Minuten backen. Die Zeiten sind Anhaltspunkte und können je nach Backofen variieren!

Anschließend auf einem Rost komplett abkühlen lassen.

Guss
Pierre Hermé aprikotiert den Kuchen und überzieht ihn mit rosa gefärbten Fondant. Ich habe einen fruchtigen Zuckerguss gewählt.

  • 250 g Puderzucker
  • Himbeerpüree
  • Rosenwasser

Das Himbeerpüree nach Geschmack mit Rosenwasser aromatisieren. Dann den Puderzucker mit dem aromatisierten Himbeerpüree zu einem dickflüssigen Guss verrühren. Die Flüssigkeit nur sehr vorsichtig hinzufügen, damit der Guss nicht zu dünn wird!
Den Kuchen auf ein Rost stellen und gleichmäßig mit dem Guss glasieren. Beim Einstreichen der Seiten ist eine kleine Winkelpalette hilfreich.

Garnitur

Den Kuchen gleich nach dem Glasieren mit den o. g. Zutaten oder nach Wunsch verzieren. Der Kuchen hält sich gekühlt und gut abgedeckt mehrere Tage frisch.

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF:

 

Cake Ispahan von Pierre Hermé

Im Originalrezept färbt Pierre Hermé den Teig mit Lebensmittelfarbe rosa. Ich Schlaumeier wollte wollte künstliche Farbstoffe umgehen (was mir beim Guss auch super gelungen ist) und habe es mit Rote Bete Pulver versucht. Das Ergebnis des Teiges war perfekt und ich freute mich, dass ich ohne künstliche Farbe auskommen würde …

Pustekuchen! Wie ihr seht, war die Rosafärbung des Teiges wie von Geisterhand nach dem Backen verschwunden. Ehrlich gesagt, habe ich im Nachhinein das rosa Innenleben gar nicht vermisst. Ich finde es ist auch nicht unbedingt nötig – entscheidet einfach selbst, ob ihr Farbe einsetzt.

Cake Ispahan von Pierre Hermé

Der Cake Ispahan ist rosa Mädchentraum und sowas von köstlich! Saftig, fruchtig und aromatisch. Und wenn ihr ihn in einem gut verschlossenen Behälter kühl stellt, hält er sich gut ein paar Tage.

In Frankreich backt man ja nicht nur Torten in Miniformat, sondern auch Kuchen, sogenannte Gâteaux de voyage oder Cakes, haben in der Regel Kleinformat. Das sind wir Deutschen zwar nicht gewöhnt, doch ich finde diese Größe prima und wundere mich immer wieder, dass er fast genauso reicht, wie die große Version. Fragt mich nicht warum! 😀

Cake Ispahan von Pierre Hermé

Liebt ihr die Aromenkomposition von Himbeeren, Rosen und Lychees? Dann schaut euch doch meine selbst komponierte Ispahan Torte von 2016 einmal an 🙂 . Es war eine meiner ersten Torten mit Mirror glaze und sie bleibt mir unvergessen, weil sie sooo köstlich war.

Seid von Herzen gegrüßt

eure Maren

💖 💖 💖

Quelle: ph101 von Pierre Hermé

¹Partnerlink: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Am Kaufpreis ändert sich dadurch nichts.

*Affiliatelink: Beim Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision. Dein Kaufpreis bleibt für dich aber gleich.

Das könnte dir auch gefallen

16 Kommentare

  • Antworten
    Ruth C.W.
    27. Februar 2021 at 22:35

    Liebe Maren
    nachträglich wünsche ich dir noch alles Liebe und Gute zum Geburtstag und bleib gesund🥂. Sieht zum anbeissen aus. 😋 Ich mag die Kombi. Übrigens deine Ispahan Torte von 2016 war auch für mich der Einstieg in die Welt des Mirror Glaze. Weil ich so entzückt war, habe die Torte gleich in zwei facher Ausführung gemacht😉 Sie schmeckte himmlisch.
    Liebe 🇨🇭Grüsse Ruth

    • Antworten
      Maren Lubbe
      6. März 2021 at 5:24

      Liebe Ruth,
      ich danke dir von Herzen. Dann haben wir ja die gleiche Mirror glaze Karriere hinter uns 😉 . Ich mag die Ispahan Rezepte auch sehr, sehr gern. Ob Macarons oder Torte.
      Sei herzlich gegrüßt
      Maren

  • Antworten
    Sybille
    27. Februar 2021 at 22:59

    Liebe Maren, 💐
    nachträglich ganz herzliche Glückwünsche zum Geburtstag 🥂🍾 .
    Ich wünsche dir Gesundheit, Glück und noch ganz viele tolle Ideen 🍰
    und Freude am Backen 🎂.
    Lieben Gruß
    Sybille

    • Antworten
      Maren Lubbe
      6. März 2021 at 5:25

      Ich danke dir, liebe Sybille. Ich hoffe, die Lust und Freude am Backen hält weiterhin an …. ich glaube schon, hihi!

      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Constanze
    28. Februar 2021 at 10:36

    Liebe Maren,
    ich wünsche dir nachträglich alles Gute zum Geburtstag und vor allem Gesundheit.
    Der Kuchen macht große Lust zum Nachbacken und sieht wunderschön aus. Gestern habe ich deine Matcha Törtchen gemacht. Das war zwar viel Arbeit, mir fehlt deine Routine, sie sind aber super lecker.
    Vielen Dank für deine große Mühe, immer wieder so tolle Inspirationen zu backen.
    Liebe Grüße, Constanze

    • Antworten
      Maren Lubbe
      6. März 2021 at 5:27

      Vielen Dank, liebe Constanze! Wenns um Törtchen geht, schrecke ich ja nicht vor viel Aufwand zurück. Ich hoffe, es war nicht allzu schlimm und du wurdest vom Genuss belohnt 🙂 .

      Liebste Grüße Maren

      • Antworten
        Constanze
        7. März 2021 at 10:22

        Der Aufwand hat sich wirklich gelohnt!! Alles was ich von dir nachgemacht habe war super lecker 😋

        • Antworten
          Maren Lubbe
          7. März 2021 at 22:29

          Oooh, Dankeschön!! 💝

  • Antworten
    Cristina
    28. Februar 2021 at 14:17

    Liebe Maren,
    auch ich wünsche dir nachträglich alles Gute zum Geburtstag. Auch ich hatte letzte Woche Geburtstag. Du erfreust mich immer mit deinen wundervollen Kreationen.
    Ganz liebe (frühlingshafte) Grüße aus Bozen
    Cristina

    • Antworten
      Maren Lubbe
      6. März 2021 at 5:28

      Hach, das schöne Bozen! Wie gerne würde ich einmal wieder dorthin reisen! Danke für die lieben Wünsche und grüß mir deine schöne Heimat.

      Maren

  • Antworten
    Karin Zimmermann
    28. Februar 2021 at 14:35

    Liebe Maren,
    du und dein Blog gehören fest zu meinem Wochenende, deshalb auch von mir ganz herzliche Glückwünsche nachträglich zu deinem Geburtstag. Bleib schön gesund und munter, und ( damit spreche ich bestimmt für alle hier) ich freue mich über und auf jedes einzelne gepostete Rezept von dir. 💕
    Liebe Grüße
    Karin

    • Antworten
      Maren Lubbe
      6. März 2021 at 5:29

      Liebe Karin,
      das ist das schönste, was du mir sagen konntest! Es ist wirklich toll zu wissen, dass sich meine LeserInnnen jeden Sonntag mit mir über ein neues Rezept freuen 🙂 .

      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Eva
    1. März 2021 at 13:53

    Oh wie köstlich 🙂 ! Du schaffst es, selbst aus relativ einfachen kleinen Kuchen optische Kunstwerke zu zaubern. Bei deiner Beschreibung des Kuchens läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Das klingt traumhaft lecker!
    Nachträglich alles Gute zum Geburtstag 🙂 !
    Liebe Grüße, Eva

    • Antworten
      Maren Lubbe
      6. März 2021 at 5:30

      Vielen Dank, liebe Eva! Ja, eine große Torte war ja in diesem Jahr wegen der Kontaktbeschränkungen nicht nötig. Aber so ein kleiner Kuchen bereitet eigentlich den gleichen Genuss.

      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Gertrud Willam
    1. März 2021 at 14:10

    Liebe Maren,
    auch ich schließe mich nochmals den Gratulantinnen an und wünsche dir von Herzen Glück und Gesundheit zu deinem Geburtstag. Es ist wirklich, wie Karin sagt. „Du“ gehörst einfach schon zu unseren Wochenenden ♥. Auch mit diesem Rezept hast du uns dieses wieder versüsst. Sonnenschein mit Frühlingstemperaturen und Kuchen oder Torte von Maren und das Wochenende ist doch perfekt 🙂 .
    Liebe Grüße, Gertrud

    • Antworten
      Maren Lubbe
      6. März 2021 at 5:32

      Was für liebe Worte! Danke von Herzen, liebste Gertrud!💖

    Hinterlasse mir einen Kommentar